Positive Bilanz bei Fußballern / Weis und Schünemeyer Spieler des Jahres

FC Brome auch abseits des Grüns engagiert

+
Die bei der Bromer Abteilungsversammlung geehrten Mitglieder und gewählten Funktionsträger um den Fußball-Spartenleiter René Wedekind (2.v.r.). 

at Brome. Nicht nur auf dem Rasen, sondern auch darüber hinaus war die Fußballabteilung des FC Brome im vergangenen Jahr sehr aktiv. Bei der Mitgliederversammlung im Sportheim blickte die Sparte darauf zurück.

Ein Höhepunkt: die Platzierung der ersten Herren beim VGH-Fairness-Cup. „Von 1003 Teams in Niedersachsen wurde ein toller 44. Platz erreicht“, erklärte Spartenleiter René Wedekind. „Im NFV-Kreis Gifhorn wurden wir klar Erster.“ Für diesen Erfolg bekamen die Bromer einen Scheck über 500 Euro.

Das war nicht die einzige Zuwendung, über die sich die Sparte freuen konnte: Von der Initiative der Egidius-Braun-Stiftung, „2:0 für ein Willkommen“ gab es 500 Euro für das Engagement des Vereins bei der Integration von Flüchtlingen. Und auch die FC-Jugendarbeit erhielt im Rahmen des Volksbank-Gewinnsparens mit 1500 Euro eine kräftige Förderung.

Darüber hinaus beteiligte sich der Verein wieder an der Blutspendemeisterschaft des DRK-Blutspendedienst NSTOB und des NFV. Dabei hatten die Burgherren 2016 mit 113 Spendern den fünften Platz der Gesamttabelle erreicht. Im vergangenen Jahr beteiligten sich 75 Spender, was Platz 25 bedeutete. Dies sei „dennoch ein beachtliches Ergebnis, wenn man bedenkt, dass 714 Vereine teilgenommen haben“, befand Wedekind.

Er dankte auch dem Förderverein für seine Unterstützung. Dieser hatte zum Beispiel ein Trainingslager der ersten Herren ermöglicht. Zudem seien mithilfe des Fördervereins alle vier Tore auf dem A- und B-Platz mit neuen Netzen ausgerüstet worden.

Die Sportwoche im Juli sei „ein voller Erfolg“ gewesen. Neben weiteren Aktionen im Jahresverlauf gab es außerdem ein Kickerturnier im März, die Beteiligung am Neptunfest im Juni und eine Weihnachtsfeier in Steimke.

Zur Mannschaft des Jahres wurde die A-Jugend der JSG Brome/Ohretal gekürt. Diese wurde in der Vorsaison ungeschlagen Zweiter in der Kreisliga. Spieler des Jahres wurden Erik Weis (Herren) und Elian Schünemeyer (Jugend). Eine Ehrung für besondere Verdienste erhielt Justus Schulze.

Wahlen: Malte Buhr (2. Spartenleiter), Marian Brinkmann (2. Jugendleiter), Robin Redler (2. Schriftführer).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.