Wesendorf II Fußball – 1. Kreisklasse 1: Rühen Favorit

Bonusspiel für

Auf dem Sprung nach oben konnte bisher kein Team dem SV BW Rühen (Robin Harms/M.) ein Bein stellen. Als Nächster darf sich Aufsteiger Wesendorfer SC II versuchen. Foto: Barrenscheen

Rühen. Die Konstellation erinnert an ein Pokalspiel – aber es ist Ligaalltag. Der verlustpunktfreie Tabellenführer SV BW Rühen empfängt Sonntag (15 Uhr) den Aufsteiger und Underdog Wesendorfer SC II. Dementsprechend wenig rechnen sich die Gäste aus.

„Es wird ein ganz einfaches Spiel für uns“, sagt WSC-Coach Viktor Damert. Was er meint: Der Aufsteiger kann frei und unbekümmert aufspielen, muss sich nicht unter Druck setzen. Damert: „Von uns erwartet keiner etwas.“ Unter Zugzwang stehen die Wesendorfer ohnehin nicht. Beim 4:2 gegen Bergfeld sackten sie die Punkte vier, fünf und sechs ein. Der Puffer auf die Abstiegsplätze beträgt sechs Zähler.

Damert erhofft sich vom zweiten Saisonsieg aber noch etwas anderes: „Vielleicht war das der Hallo-Wach-Effekt und wir rücken näher zusammen.“ Erste Anzeichen dafür waren schon beim Training zu sehen. Die Beteiligung fiel mit 20 Mann deutlich höher aus als sonst. Wobei Damert gleich in die entgegengesetzte Richtung denkt. „Ein bisschen Selbstvertrauen hat das gegeben – wir dürfen aber nicht übertreiben.“ Sonst droht schon wieder eine harte Bauchlandung.

Rühen geht als haushoher Favorit in die Begegnung. Die Startbilanz der Blau-Weißen ist beeindruckend: Fünf Spiele, fünf Siege – Spitzenreiter. Am Sonntag hatten auch die hochgehandelten Westerbecker keine Chance und verloren 0:2. Gegen die starke Offensive des Tabellenführers (21 Treffer) setzen die Gäste voll auf Verteidigung. „Wir werden versuchen, hinten dicht zu machen und vorne Nadelstiche zu setzen“, so Damert. Wozu das führt, mag Wesendorfs Trainer nicht voraussagen. Er sagt: „Wir haben keine Punkte eingeplant.“ Also ein eindeutiges Bonusspiel für den Aufsteiger.

Von Eike Hoppmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare