Handball – Hobbyturnier in Wittingen: Organisatoren hoffen noch auf einige Anmeldungen

Beteiligung nicht ausreichend

Wittingens Fußballer Sven Arndt (beim Wurf) macht es vor. Auch Aktive anderer Sportarten können beim Hobby-Handballturnier des VfL eine gute Figur abgeben. Organisator Thomas Knöfel hofft noch auf einige Anmeldungen. Foto: Barrenscheen

Wittingen. Note eins mit Sternchen. Mit den Lehrern vom Gymnasium Hankensbüttel hat sich ein neues Team für das Handball-Hobbyturnier in Wittingens Sportzentrum (Sonnabend, 12. Juli) angemeldet. Organisator Thomas Knöfel hebt für den neuen Musterschüler erfreut den Daumen.

Trotz der Pauker-Premiere: das Klassenziel ist längst nicht erreicht. Die Beteiligung mangelhaft, die Versetzung gefährdet. „Wir stehen erst auf halbem Weg“, deutet Knöfel an, dass gegenüber dem Niveau des Vorjahres noch reichlich Luft nach oben ist. Und zwar in allen Leistungsklassen. Im letzten Jahr kämpften 16 Teams bei den Profis, den Halbprofis und den Hobby-Teams um den Sieg. Damit dies auch in diesem Jahr gelingt, sollten sich aber noch einige Mannschaften melden. „Sonst müsste ich schon sehr rumtricksen“, erklärt Knöfel.

Die Sorge, dass das Hobby-Turnier, das 2013 nach einjähriger Pause wiederbelebt wurde, nun wieder einen Rückschlag erleidet, hat Knöfel aber noch nicht. Meist würden die Mannschaften kurz vor dem Meldeschluss doch noch ihre Bereitschaft signalisieren, sagt er.

Immerhin haben mit der Wilhelm-Busch-Straße und Excalibur zwei Mannschaften vor, ihren Titel zu verteidigen. Wer den letztjährigen Siegern einen Streich spielen will, kann sich bis Sonntag, 6. Juli, bei Thomas Knöfel unter Tel.: (05834) 530293 oder per Mail: PSST-Knoefel@gmx.de für das Turnier anmelden.

Von Matthias Jansen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare