Tischtennis – Bezirksoberliga Herren: 9:6-Erfolg

„Besser spät als nie“. Wahrenholz gerettet!

Happy End: Der TTC Wahrenholz (Thomas Fromhage) feierte am letzten Spieltag den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga. Foto: ib

ib Wahrenholz. Ende gut, alles gut. Dank des finalen 9:6-Triumphes beim TSV Wolfsburg zog der TTC Wahrenholz im allerletzten Augenblick noch den Kopf aus der Schlinge und feierte in der Tischtennis-Bezirksoberliga den Klassenerhalt!.

Offenbar hatte jemand weiter oben ein Einsehen mit dem ranghöchsten Nordkreis-Vertreter. „Nachdem die Ergebnisse in den Wochen zuvor so ausgefallen sind, wie es uns überhaupt nicht gepasst hat, lief es zum Abschluss ganz gut“, atmete Mannschaftsführer Jens Wegmeyer erleichtert auf.

Denn die Wahrenholzer hatten die Rettung nicht in eigener Hand, waren auf Fremdhilfe angewiesen. Die kam. Sowohl Acosta Braunschweig als auch der MTV Vechelade verloren, so verließ der TTC noch den Relegationsrang. Schlimmstenfalls wäre sogar der direkte Abstieg möglich gewesen.

Im Alles-oder-nichts-Spiel in Wolfsburg bestätigte Wahrenholz die starke Spätform der Saison. Das Team hatte auf der Zielgeraden noch einmal angeruckt und drei Siege in Serie gefeiert. „Besser spät als nie“, lachte Wegmeyer. „Hätten wir die ganze Saison in der Form gespielt, hätten wir mit dem Abstieg nichts zu tun gehabt.“

Knackpunkt im Match waren die zwei Fünf-Satz-Erfolge von Manfred Obal und Thomas Fromhage beim Stand von 5:5. „Das hat Wolfsburg das Genick gebrochen“, so Wegmeyer. Fromhage hatte bereits in der ersten Einzelrunde mit einem 3:2 für ein Signal zum Aufbruch gesorgt, nachdem Stefan Kloppenburg und Thomas Meinecke unglücklich verloren hatten.

Auch die Tatsache, dass Manfred Obal entgegen seines ursprünglichen Vorhabens in der heißen Phase nochmal einsprang, half dem TTC letztlich aus der Patsche. Nun ist für den Routinier aus Zeitgründen aber ebenso Schluss wie für den langzeitverletzten Uwe Meyerhoff. Heißt: Wahrenholz braucht Ersatz. Wegmeyer: „Wir werden unsere Fühler ausstrecken und uns um Verstärkung im oberen Paarkreuz bemühen. Aber noch ist nichts spruchreif.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare