Fußball – Sparkassen Cup in Gifhorn ist eines der größten Sichtungsturniere / DFB-Scouts beobachten Talente des 2001er-Jahrgangs

Besondere Bühne für begabte Ballermänner

Mit reichlich Vorfreude stellten die Organisatoren in Gifhorn nun Einzelheiten rund um den Sparkassen Fußball-Cup für E-Jugend-Mannschaften vor. Rund 50 Teams des Jahrgangs 2001 haben sich bereits angemeldet. Foto: Feith

Gifhorn. Das vermutlich größte Fußball-Sichtungsturnier des Jahrgangs 2001 in ganz Europa geht nun schon in die zehnte Runde.

Annähernd 50 E-Jugend-Mannschaften aus der Region Gifhorn-Wolfsburg werden sich in diesem Jahr beim Sparkassen Fußball-Cup ein Kräftemessen auf professionellen Niveau liefern.

„Der Fair-Play-Gedanke steht bei dieser sehr gut durchorganisierten Veranstaltung auf jeden Fall im Vordergrund“ betonte Egon Trepke, Kreis- und Bezirksvorsitzende des NFV-Kreis Gifhorn, und freut sich über gute Zusammenarbeit mit dem Namensgeber und Turnier-Sponsor Sparkasse. Trotz zurückgehenden Spielerzahlen im Jugendfußball, aufgrund des heutigen vielseitigen Sportangebots für Kinder, sieht er bei dieser Veranstaltung eine tolle Entwicklung.

Der Sparkassen Fußball-Cup ist nicht irgendein Turnier, es bietet den teilnehmenden Spielern eine einmalige Chance. Schon während der Vorrunde und im anschließenden Finale werden talentierte Spielerinnen und Spieler von DFB-Mitarbeitern und -Trainern beobachtet.

„Mit unserem Engagement beim Sparkassen Fußball-Cup wollen wir das Miteinander der Jugendlichen stärken, indem wir ihnen ein sportliches Kräftemessen ermöglichen. Dazu kommt natürlich die Gelegenheit für besonders talentierte Nachwuchskicker, entdeckt und gefördert zu werden. Das ist ein toller Anreiz und für manch einen eine große Chance“ , sagte Alexa von der Brelje, stellvertretende Bereichsleiterin Unternehmenskommunikation bei der Sparkasse.

Friedrich Börner, Koordinator des Auswahlwesens im NFV-Kreis Gifhorn, freut sich bereits auf spannende und gute Spiele. Momentan sind 31 Mannschaften für den Kreis Gifhorn und 16 Teams aus dem Wolfsburger Raum angemeldet.

Das Vorrundenturnier für den Nord- und Ostkreis Gifhorns wird am Dienstag, 8. Mai, ab 17.30 Uhr in Wahrenholz stattfinden. Der Süd- und Westkreis spielt am Mittwoch, 9. Mai, ab 17.30 Uhr in Vordorf die Finalteilnehmer aus. Die Mannschaften aus dem Fußballkreis Wolfsburg treffen Donnerstag, 10. Mai, ab 17 Uhr auf der Anlage des MTV Hattorf aufeinander.

In der Vorrunde wird in Gruppen mit je vier bis fünf Mannschaften nach dem Modus „jeder gegen jeden“ gespielt. Jedes Team besteht aus fünf Feldspielern plus Torwart, maximal dürfen zehn Spieler pro Mannschaft eingesetzt werden.

Acht Gifhorner und fünf Wolfsburger Teams qualifizieren sich für die Zwischenrunde am Samstag, 2. Juni, ab 10 Uhr auf der Anlage des TSV Wolfsburg. Der Gruppensieger aus der Zwischenrunde der Region Gifhorn-Wolfsburg erreicht die Endrunde in Barsinghausen. Dort wird am Sonntag, 1. Juli, der Niedersachsentitel vergeben.

Von Nina Feith

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare