Fußball – Bundesliga: Wolfsburger Torhüter soll in Hoffenheim zurückkehren / Mehr Konsequenz

Mit Benaglio in die Saison starten

Abschlag in die Saison? Diego Benaglio ist wieder ins Torwarttraining eingestiegen, könnte am Sonnabend in Hoffenheim wieder das Tor des VfL Wolfsburg hüten. Foto: Gades

mj/dpa Wolfsburg. . Als Kapitän geht Diego Benaglio nicht nur auf dem Weg zum Spielfeld voran. Der Schlussmann ist auch so ein Vorbild für seine Mitspieler und den VfL Wolfsburg. Im Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim (Sonnabend, 15.

30 Uhr) wollen sich die Wölfe wieder an dem Schweizer orientieren, der die ersten beiden Saisonspiele wegen einer Virusinfektion verpasste. Tenor: Jetzt geht es erst richtig los. Für Benaglio und den VfL.

Der Start in die Saison verlief eher mau. Nach dem 1:2 in München und dem Remis gegen Frankfurt (2:2) steht erst ein Punkt auf der Habenseite. Von einem Fehlstart will Trainer Dieter Hecking nicht sprechen. „Das ist mir alles zu voreilig“, wollte der Wölfe-Coach nichts davon wissen, dass es jetzt schon Druck für den ambitionierten VfL geben würde.

Vielmehr hat Hecking unter die beiden Auftaktpartien bereits einen Schlussstrich gezogen. Der Wolfsburger Übungsleiter ist optimistisch, dass die Wölfe in Hoffenheim ihre Leistung verbessern werden. Dafür sei mehr Beharrlichkeit nötig. „Wir hatten zu viele leichte Ballverluste. Im gegnerischen wie im eigenen Strafraum müssen wir mehr Konsequenz an den Tag legen. Wenn wir diese drei Punkte besser machen, haben wir schon viel gewonnen.“

Und das Spiel in Hoffenheim gewonnen? Das sicher noch nicht. Denn die TSG – die in der letzten Saison mit 70 Gegentreffern die zweitmeisten der Bundesliga kassierte – würde einen deutlich stabileren Eindruck machen. „Da wurde der Hebel angesetzt“, lobte Hecking die Transferpolitik der TSG.

Und die Offensive der Kraichgauer genügte bereits in der letzten Saison höchsten Ansprüchen. „Mit Firmino, Sebastian Rudy und Eugen Polanski haben sie eine gut eingespielte Mittelfeldachse. Vorne hat sich die Spielweise mit der Verpflichtung von Adam Szalai etwas verändert. Er ist ein Bezugspunkt, der viel eingebunden wird“, beschrieb Hecking die Hoffenheimer Offensive, die im letzten Jahr 72 Tore erzielte.

In dieser Saison sind es gerade einmal drei. Trotzdem wird wahrscheinlich auf Benaglio viel Arbeit zukommen. Wenn der Schweizer denn spielt. „Er ist seit dieser Woche wieder im Torwarttraining und ich werde das entscheiden. Einen Zwischenstand gebe ich aber nicht ab“, meint Hecking.

Auch der portugiesische Dribbler Vieirinha ist trotz einer Mittelfußprellung für das Wochenende einsatzbereit. Das gilt auch für die übrigen Wolfsburger Nationalspieler, die in den letzten Tagen gesund von ihren Länderspielreisen nach Wolfsburg zurückkehrten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare