Eishockey – Play-Off-Halbfinale, 1. Spiel: Top-Favorit Mannheim siegt erst nach Verlängerung gegen Wolfsburg

Bärenstarker Brückmann ärgert Adler

Bis zur 51. Minute hatte der EHC Wolfsburg (Christoph Höhenleitner/r.) Grund zur Freude. Dann drehten die Adler Mannheim die Partie und gewannen nach Verlängerung 5:4.
+
Bis zur 51. Minute hatte der EHC Wolfsburg (Christoph Höhenleitner/r.) Grund zur Freude. Dann drehten die Adler Mannheim die Partie und gewannen nach Verlängerung 5:4.
  • vonMatthias Jansen
    schließen

Mannheim. Ob Felix Brückmann diesen Abend genossen hat? Das ist nicht überliefert, aber: Beim 4:5 des EHC Wolfsburg bei den Adlern Mannheim stand der Goalie bei seinem Ex-Club endlich einmal und dann auch noch fast durchgehend im Mittelpunkt.

Überragende 58 Schüsse wehrte der EHC-Schlussmann, der vor der Saison Mannheim nach acht Jahren und nur 47 DEL-Spielen verließ, während der 74 Minuten Spielzeit im ersten Play-Off-Halbfinale ab.

Dass es für die Wolfsburger Eishockey-Spieler nicht zur riesigen Überraschung reichte, lag wohl einzig an der Klasse des Hauptrunden-Ersten aus Mannheim. Marco Rosa (19.), Christoph Höhenleitner (24./37.) und Rückkehrer Norm Milley (27.) hatten die Grizzly Adams vor 13 600 Zuschauern scheinbar sicher 3:0 und 4:1 in Führung und auf die Siegerstraße geschossen.

Und dann drehten die Kurpfälzer auf. Nach den Anschlusstreffern von Matthias Plachta (31.) – zählte erst nach Videobeweis – und Glen Metropolit (39.) glichen Sinan Akdag und Frank Mauer (beide 51.) innerhalb von nur 19 Sekunden aus.

Verlängerung! Bei einer Schuss-Statistik von 10:3 zu Gunsten der Gastgeber war Brückmann dann nach 74 Minuten machtlos. Jonathan Rheault staubte zum letztlich verdienten Sieg der Mannheimer ab.

Bereits am Sonntag sehen sich die beiden Mannschaften wieder. Ab 14.30 Uhr steht das zweite Spiel der „Best-of-Seven“-Serie in Wolfsburg auf dem Spielplan. Dann wird sich Brückmann vielleicht wünschen, weniger im Mittelpunkt stehen zu müssen.

Von Matthias Jansen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare