IK-Sport – Archiv

Thoelke „freut sich mega“

Thoelke „freut sich mega“

Hamburg/Betzhorn.. Vor sieben Jahren trug noch der große Ruud van Nistelrooy das Trikot mit der Rückennummer 22 beim Hamburger SV. Nun ziert diese Ziffer das breite Kreuz von Bjarne Thoelke.
Thoelke „freut sich mega“
Die Exit8eight gehen ins Wasser

Die Exit8eight gehen ins Wasser

mth Henley-on-Thames. Was macht man, wenn man nicht mehr im Deutschland-Achter rudern kann, weil der Trainer auf andere Kräfte setzt? Ganz einfach. Man gründet einfach eine eigene Mannschaft. So hat es der Glüsinger Peter Kluge gemacht.
Die Exit8eight gehen ins Wasser

Wittingen angelt sich Fischer als Coach

Wittingen. Sieben Jahre ist es her, da wurde Kai Fischer hierzulande als 21-Tage-Trainer bei der HSG RPT Isenhagen bekannt. Mangels Spielermasse musste der gerade erst verpflichtete Coach den damaligen Handball-Damen-Drittligisten gleich mit zu …
Wittingen angelt sich Fischer als Coach

Von langer Hand geplante Überraschung

ga Langwedel. Überraschender Trainerwechsel beim SV Langwedel: Mit Andreas Schiller hat der SVL für die kommende Saison in der 1. Kreisklasse einen neuen Trainer präsentiert. Er beerbt den Doppel-Aufstiegscoach Dieter Matthies.
Von langer Hand geplante Überraschung

„Sind wir in zehn Jahren noch überlebensfähig?“

red Rothemühle. Hat ein relativ kleiner Verein in ländlicher Umgebung überhaupt noch eine Chance, dauerhaft zu überleben, wenn nur noch wenige Nachwuchsmannschaften in einer Spielgemeinschaft aktiv sind? Am Beispiel des TSV Rothemühle im Kreis …
„Sind wir in zehn Jahren noch überlebensfähig?“

20 Schiris weniger – Schacht schlägt Alarm!

Landkreis Gifhorn. Der Kreisschiedsrichterausschuss (KSA) Gifhorn schlägt die Alarmglocke. 20 Schiedsrichter haben in der Sommerpause die Pfeife an den Nagel gehängt.
20 Schiris weniger – Schacht schlägt Alarm!

Feuchtfröhliches Judo-Zeltlager

red Groß Oesingen. Ein feuchtfröhliches Vergnügen: Als für das Zeltlager der Gifhorner Judovereine kürzlich in Groß Oesingen die Wochenend-Häuschen errichtet wurden, weinte der Himmel noch Freudentränen.
Feuchtfröhliches Judo-Zeltlager

Im Unterhemd zum nächsten Titel

Oerrel. Das Sportwochenende des FC Oerrel war insbesondere am Freitagabend sehr gut besucht. Beim Mitternachtsturnier nahmen elf Mannschaften teil. Seriensieger Westhemd United schlug zum vierten Mal zu und sicherte sich den Pokal.
Im Unterhemd zum nächsten Titel

Dickes Lob für TSV-Nachwuchsarbeit

at Bergfeld. Die Tennis-Sparte des TSV Fortuna Bergfeld gibt es schon seit 25 Jahren – und das wurde am Sonntag auf der vereinseigenen Anlage gebührend gefeiert.
Dickes Lob für TSV-Nachwuchsarbeit

Doppelter Dreifachsieg mit dem Luftgewehr

ar Clausthal-Zellerfeld/Gifhorn. Eine „interne Vereinsmeisterschaft unter Beteiligung anderer Verein“, so bezeichnete der Moderator die Herrenklasse 1 bei den offenen Niedersächsischen Landesmeisterschaften im Sommerbiathlon.
Doppelter Dreifachsieg mit dem Luftgewehr

Die Cup-Könner aus Wagenhoff

Wagenhoff. Eigentlich waren sie schon (fast) in der Vorrunde gescheitert, am Ende durften die Gastgeber aber doch den Cup jubelnd in die Höhe recken:
Die Cup-Könner aus Wagenhoff

Theuerkauf zurück am Taterbusch

Wahrenholz. Die nächste offene Planstelle in Wahrenholz ist besetzt:
Theuerkauf zurück am Taterbusch

Cheerleader und Hütchen-Abwurf

Gifhorn. Bauchtänzerinnen aus Hohne, die Thai-Chi-Gruppe der SV Gifhorn und Cheerleader vom MTV Gifhorn – das Rahmenprogramm beim Sporttag der Lebenshilfe Gifhorn in der Flutmulde war genauso bunt und abwechslungsreich wie der Sport.
Cheerleader und Hütchen-Abwurf

Wer ist der Beste der Gemeinde?

Wagenhoff. Beim SV Wagenhoff steigt an diesem Wochenende das Sportwochenende (siehe Infokasten). Darin ist in diesem Jahr das Fußball-Turnier der Samtgemeinde Wesendorf eingebettet. Morgen (ab 16. 45 Uhr) werden sich die Ortschaften der Gemeinde um …
Wer ist der Beste der Gemeinde?

Hopp: „Auf die beiden können wir uns freuen!“

mth Wesendorf. In der letzen Spielzeit musste Matthias Hopp, Trainer des Fußball-Kreisligisten Wesendorfer SC, mangels Alternativen noch häufiger selbst auflaufen.
Hopp: „Auf die beiden können wir uns freuen!“

Großer Spaß, geringe Resonanz in Rühen

Rühen. Jede Menge Spaß und Bewegung gab es am Wochenende in Rühen: Der TV Jahn richtete anlässlich seines 50-jährigen Vereinsjubiläums das Kreiskinder- und Jugendturnfest des Turnkreises Gifhorn aus.
Großer Spaß, geringe Resonanz in Rühen

Lina Schulze spielt mit sich mit Regions-Team ins Rampenlicht

red Barsinghausen/Schönewörde. Und schon wieder ein Achtungszeichen von Lina Schulze: Das Fußball-Talent vom TSV Schönewörde hat mit der Auswahl der Region Braunschweig das Turnier der niedersächsischen U13-Mädchenstützpunkte gewonnen!
Lina Schulze spielt mit sich mit Regions-Team ins Rampenlicht

Einmal Profi und zurück

Schönewörde. Seit einigen Jahren ist Baris Oskay nun schon als Fußballer und als Trainer im Landkreis Gifhorn aktiv. Was viele aber nicht wissen: Der Trainer des TSV Schönewörde war einst Profi und stand vor einer aussichtsreichen Karriere.
Einmal Profi und zurück

Relegation zum Dritten

Wittingen/Stöcken/Oldenburg. Die männliche C-Jugend der JSG Wittingen/Stöcken dreht in der Relegation zur Handball-Landesliga heute die nächste Runde. Im 200 Kilometer entfernten Oldenburg kämpfen die Schützlinge von JSG-Coach Dirk Dankert um das …
Relegation zum Dritten

Matthias Bölsche: „Das war die Hölle“

Emsdetten/Emmen. Was ist schon der Ironman?! Pillepalle für die richtig harten Männer wie den Emmener Matthias Bölsche. Der 42-Jährige vom Triathlon-Treff Sassenburg war einer von 59 Startern beim 3. Double Ultra Triathlon in Emsdetten.
Matthias Bölsche: „Das war die Hölle“

Ein Dorf, ein Team, zwei Mannschaften

Ehra-Lessien. Der TuS Ehra-Lessien geht in der Integrationsarbeit den nächsten Schritt und ermöglicht Bewohnern aus dem Flüchtlingscamp Lessien, im Ligaspielbetrieb Fußball zu spielen.
Ein Dorf, ein Team, zwei Mannschaften

Bergfeld und WSC II werden fündig

Einige Fragezeichen sind geklärt – andere nicht. Im Fußball-Kreis Gifhorn herrscht in der nunmehr eingekehrten Sommerpause kein Stillstand. Eine größere Baustelle war dabei die 2. Kreisklasse 1: Gleich drei Teams suchten nach der alten Saison einen …
Bergfeld und WSC II werden fündig

Per Kantersieg zur Kreismeisterschaft

Per Rekordsieg zum Titel: Die C-Junioren der JSG Isenhagen ballerten sich am letzten Spieltag mit einem sagenhaften 21:0-Triumph zur Kreismeisterschaft! Auch die e-Junioren der JSG Hankensbüttel bejubelten den Staffelsieg.
Per Kantersieg zur Kreismeisterschaft