MA erklimmt Spitze / Meisterschaft als Ziel

Angekommen, um zu bleiben

Landeanflug zur Meisterschaft? Durch den 30:26-Sieg über GIW Meerhandball sprangen die A-Junioren der JSG Wittingen/Stöcken (graue Trikots) auf Platz eins der Landesliga. Ein Absturz ist nicht eingeplant. Ziel der JSG ist jetzt die Meisterschaft. Foto: Barrenscheen

Wittingen. Das fühlt sich schon ganz gut an. Die A-Jugend-Handballer der JSG Wittingen/Stöcken stehen jetzt schon dort, wo sie Ende März auch noch stehen wollen.

Auf Platz eins! Nach dem 30:26 (11:11)-Sieg über GIW Meerhandball und dem Sprung an die Tabellenspitze gab es die eindeutige Kampfansage an die Konkurrenz. „Wir wollen jedes Spiel gewinnen und das führt unweigerlich zum Gewinn der Meisterschaft“, sagte Betreuer Ralf Borchers.

Das es bis dahin noch ein schwerer Weg wird, zeigte sich schon gegen Meerhandball. „Das war kein Treibholz. Wir mussten dicke Bretter bohren“, blieb Borchers im Bild. Erst als die mit einem Mini-Aufgebot angreisten Meerhandballer nachließen, konnte sich die JSG etwas absetzen. Die Gäste, die Wittingen/Stöcken mit ihrer sehr offensiven Spielweise immer wieder vor Probleme stellten, gaben auch nach einem zwischenzeitlichen Fünf-Tore-Rückstand nicht auf.

In zwei Unterzahlsituationen in den letzten zehn Minuten kam Meerhandball auf ein Tor heran. Letztlich hielt die JSG den Gegner aber auf Abstand. Nach der Breitseite im Spitzenspiel in Wittingen hat die JSG einen weiteren Konkurrenten distanziert. „Wir haben es selbst in der Hand“, so Borchers.

Tore: Arndt (9), Erxleben, Wegmeyer (beide 6), Rolfs (3), Heinecke, Schmidt, Cordes (alle 2).

Von Matthias Jansen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare