Fußball – Bezirksliga: Wittingen verliert in Überzahl 1:2 in Hehlingen / TSV-Torhüter überragend / „Gut gespielt, aber kein Glück“

Alle gegen Vollack! Und Vollack lässt VfL verzweifeln

+
Und wieder nichts: Wittingen (Andre Liedtke/r.) nahm oft Hehlingens Tor ins Visier. Es sprang viel zu wenig dabei heraus.

mj Hehlingen. Wenn Naim Fetahu nach dem Bezirksliga-Spiel der Wittinger Fußballer beim Mitaufsteiger TSV Hehlingen einen Spieler für die Elf der Woche hätte nennen müssen, es wäre Bastian Vollack gewesen.

Bastian Vollack? Kennen Sie nicht? Na, dann fragen Sie mal bei den Wittinger Spielern nach. Der Torhüter des TSV Hehlingen war der Grund, warum die Brauereistädter nach dem 1:2 (0:1) die Heimreise mit leeren Händen antreten mussten. „Wahnsinn. Was er alles gehalten hat. Wir hatten gefühlt über 40 Chancen“, staunte Fetahu über den TSV-Torhüter.

Der Wittinger Coach war so beeindruckt, dass er Vollack nach dem Spiel zu dessen Leistung gratulierte. Denn der Vergleich der Aufsteiger entwickelte sich zu dem Duell: Vollack gegen Wittingen. Und mit dem Sieger Bastian Vollack.

Mehr dazu lesen Sie am Donnerstag im Sportteil des Isenhagener Kreisblattes.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare