Handball – Regionsoberliga: MTV Stöcken empfängt Hondelage

Dem Abwärtsstrudel unbedingt entkommen!

+
Mit aller Macht: Der MTV Stöcken (am Ball Daniel Eilers) will den Negativtrend durchbrechen und nach drei Niederlagen im Heimspiel gegen dem MTV Hondelage siegen.

mth Wittingen. Bloß nicht wie im letzten Jahr: Die drei Niederlagen in Serie für den Handball-Regionsoberligisten MTV Stöcken lassen schlechte Erinnerungen an die Vorsaison aufkeimen. Im heutigen Heimspiel (15.

15 Uhr) in der Wittinger Sporthalle soll gegen den MTV Hondelage der Abwärtstrend gestoppt werden und endlich wieder ein Erfolgserlebnis her.

Das Hinspiel gegen den MTV aus Hondelage konnte die Mannschaft von Stöckens Spielertrainer Jan Wiezowiecki mit 21:19 für sich entscheiden. „Das war damals ein schweres Spiel gegen eine starke Truppe“, erinnert sich Wiezowiecki. Der Pleiten-Hattrick der jüngeren Vergangenheit ist den Stöckenern natürlich präsent. „Na klar ist das in den Köpfen der Spieler. Aber wirklich vor Augen ist nur das 22:32 gegen Braunschweig.“

Am vergangenen Spieltag kam der MTV beim BSTV gehörig unter die Räder. „Gegen Hondelage müssen wir über die gesamte Spielzeit unser Potenzial auf die Platte bringen. Und nicht nur phasenweise wie letzte Woche“, verlangt der MTV-Sprecher. Die Gäste stehen derzeit im Niemandsland der Tabelle – Platz neun. Stöcken hat durch den Negativtrend über den Jahreswechsel hinweg den Anschluss an das Spitzentrio verloren und weilt auf dem fünften Platz. Damit es nicht zur Wiederholung der letzten Spielzeit kommt, in der man nach einer starken Hinrunde die zweite Saisonhälfte vergeigte, verlangt Wiezowiecki von sich und seinen Mitspielern: „Wir müssen kompakt stehen, die Anspiele an den Kreis unterbinden.“

Aus dem Hinspiel in Erinnerung geblieben ist auch der starke Keeper von Hondelage. „Der hat damals einiges rausgefischt. Die Chancen, die wir bekommen, müssen wir auch konsequent nutzen.“ Bei der angestrebten Trendwende werden Mittelmann Matthias Cohrs und Torhüter Philipp Lührs fehlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare