Modern- und Jazzdance: Rühen-Girls gewinnen Bezirksentscheid-Süd

4tune fährt zum Landescup

Strahlende Siegerinnen: Die Gruppe 4tune vom TV Jahn Rühen unter Leitung von Nadja Speh und Jasmin Hartmann fiebert nun dem Niedersachsencup entgegen. Foto: privat

Rühen. Morgenstund hat Gold im Mund. Diese alte Weisheit sollte sich für die Mädchen vom TV Jahn Rühen bewahrheiten. Die Gruppe „4tune“ stieg für den Bezirksentscheid-Süd im Modern- und Jazzdance früh aus den Federn – und tanzte federleicht zu Gold!.

Um 6 Uhr morgens machten sich die Jahn-Girls mit einem vollbesetzten Reisebus auf nach Rehburg-Loccum nahe des Steinhuder Meers. 4tune startete unter der Leitung von Nadja Speh und Jasmin Hartmann in der Altersklasse Jugend. Ihr Thema 2014: „Die fabelhafte Welt der Amelie“. Die 16 Mädchen zeigten schon in der Vorrunde einen fehlerfreien Tanz und sicherten sich somit mit zwei weiteren Formationen einen Platz im Finale. Und wer dort steht, will ohne Frage auch den Sieg nach Hause holen. Angespornt von diesem Gedanken lieferten die Rühener Mädchen einen tollen Finaltanz ab und sicherten sich Platz eins. „Die Freude war riesig“, strahlte Trainerin Speh. Nun wartet am 20. Juli der Niedersachsen-Cup in Laatzen auf 4tune.

Als zweite Gruppe hatte der TV Jahn übrigens noch die TwillerBees im Gepäck. Die neue Kindergruppe unter der Leitung von Nicole Winter feierte beim Bezirksentschied ihre Premiere. Als jüngster Vertreter absolvierten die kleinen Elfen ihren Bibi Blocksberg Tanz mit viel Spaß und niedlichen Elementen und erreichten damit auf Anhieb einen guten sechsten Platz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare