1. az-online.de
  2. Sport
  3. Fußball

WM-Playoffs: Lewandowski macht den Unterschied - Polen und Portugal lösen Katar-Ticket

Erstellt:

Von: Jonas Raab

Kommentare

Robert Lewandowski fährt doch noch zur WM! Gegen Schweden machten der Bayern-Stürmer und seine Polen das Katar-Ticket klar.
Robert Lewandowski fährt doch noch zur WM! Gegen Schweden machten der Bayern-Stürmer und seine Polen das Katar-Ticket klar. © Newspix/imago

Wer schafft es zur Weltmeisterschaft? Wer bleibt daheim? Bei den WM-Playoffs muss Portugal gegen Italien-Schreck Nordmazedonien ran, Polen empfängt Schweden. Der Live-Ticker.

Portugal - Nordmazedonien2:0 (1:0)
Polen - Schweden2:0 (0:0)

>>> AKTUALISIEREN <<<

Update vom 29. März, 22.55 Uhr: Portugal und Polen haben sich für die Fußball-WM in Katar qualifiziert. Die Portugiesen um Superstar Cristiano Ronaldo setzten sich am Dienstagabend in Porto gegen Nordmazedonien mit 2:0 (1:0) durch. Im Playoff-Finale erzielte Bruno Fernandes (32. und 65. Minute) die entscheidenden Tore und sicherte dem Europameister von 2016 die insgesamt achte Teilnahme bei einer Weltmeisterschaft. Die Außenseiter aus Nordmazedonien, die im Playoff-Halbfinale überraschend mit 1:0 gegen Europameister Italien gewonnen hatten, verpassten die erstmalige Qualifikation.

Bayern Münchens Stürmerstar Robert Lewandowski feierte mit Polen zeitgleich ein verdientes 2:0 (0:0) gegen Schweden. Lewandowski (49.) per verwandeltem Foulelfmeter und Piotr Zielinski (72.) sorgten auch dafür, dass Schwedens Fußball-Ikone Zlatan Ibrahimovic, der in Polen spät eingewechselt wurde, die Endrunde verpasst. Polen gelang es im heimischen Chorzow zum neunten Mal, das Ticket für eine WM zu lösen. Schweden ist wie zuletzt schon 2010 und 2014 nicht dabei.

POL - SWE, SCHLUSSPFIFF: Jetzt ist auch in Polen Schluss. Robert Lewandowski und seine Polen reisen im Winter nach Katar. Schweden-Altstar Zlatan Ibrahimovic hingegen wird seine wohl letzte WM verpassen.

POL - SWE, 90. Minute: Lewandowski lässt die Riesenchance zum 3:0 liegen. Da lächelt der Bayern-Goalgetter, denn trotz 4 Minuten Nachspielzeit scheint hier alles gegessen zu sein.

POL - SWE, 88. Minute: Hier werden noch zwei Minuten plus Nachspielzeit gespielt. Doch auch hier dürfte alles klar sein. Die Schweden bräuchten jetzt ein Wunder.

POR - MKD, SCHLUSSPFIFF! Portugal reist zur Winter-WM nach Katar. Die Nordmazedonier spielen wie gegen die Italiener auch gegen Portugal tapfer mit, müssen aber im Gegensatz zu vergangenem Donnerstag zwei Gegentreffer schlucken. Zu viel für den Fußballzwerg auf Abwegen.

POR - MKD, 89. Minute: Nur noch ein paar Sekunden und drei Minuten Nachspielzeit. Dem Favoriten kommt wohl nichts mehr dazwischen. Ronaldo wird nochmal zu einer WM fahren!

POL - SWE, 74. Minute: Was machen die Schweden jetzt? Gut eine Viertelstunde bleibt noch für mindestens zwei Tore. Alters-Superstar Ibrahimovic sitzt noch auf der Bank. Derweil haben die Polen zwei weitere Großchancen! Doch (noch) steht es „nur“ 2:0.

POL - SWE, 72. Minute: TOOR für Polen! Die Lewandowski-Elf legt nach. Aber diesmal macht es nicht der Bayern-Stürmer, sondern Zielinski. Der verwandelt nach einem haarsträubenden Fehler der Schweden trocken ins rechte Eck, als er allein aufs Tor von Olsen zuläuft.

POL - SWE, 67. Minute: Schweden mit einem Schüsschen von außerhalb des Strafraums. Kein Problem für Szczensny. Da war mehr drin.

POR - MKD, 68. Minute: Joao Cancelo holt sich kurz die gelbe Karte ab, nachdem es zu einer Rudelbildung kommt.

POR - MKD, 65. Minute: TOOR in Porto! Doppelpack von Fernandes für Portugal. Nach einem super Anspiel haut der Liverpool-Mann die Kugel im Fallen eiskalt ins nordmazedonische Tor. War’s das schon?

POL - SWE, 58. Minute: Riesen-Chance für die Schweden. Nach einer Hereingabe von rechts kommt Forsberg völlig frei zum Abschluss, allerdings war der Winkel etwas spitz. Der Leipziger vergibt denkbar knapp.

POL - SWE, 55. Minute: Die Polen sind seit dem Tor viel selbstbewusster. Wie reagiert Schweden?

POL - SWE, 49. Minute: TOOR für Polen! Wer sonst? Lewandowski verzögert beim Elfer in typischer Manier, verlädt den Schweden-Keeper Olsen in die linke Ecke und schiebt locker ins rechts ein.

POL - SWE, 46. Minute: Paukenschlag zu Beginn der zweiten Hälfte. Elfmeter für die Polen!

HALBZEIT. In beiden Stadien ruht der Ball. Bis auf das Tor der Portugiesen in der 31. Minute gab es außer ein paar Halbchanchen nicht viel Strafraum-Akationen. Alle vier Teams wissen, um was es hier geht. Deshalb bleibt das große Spektakel bisher auch aus. Das war so absehbar.

POL - SWE, 41. Minute: Zwar passiert in den Strafräumen wenig, aber die Schweden dominieren das Mittelfeld und haben mehr Ballbesitz als Lewandowskis Polen. Knapp fünf Minuten sind in der ersten Halbzeit noch zu gehen.

POR - MKD, 40. Minute: Gute Chance für die Portugiesen. Erst versucht sich Ronaldo an einer Hereingabe von links, dann haut Jota, den der Ball über Umwege erreicht, die Kugel ans linke Außennetz.

POR - MKD, 31. Minute: TOOR in Porto! Ronaldo bereitet den Treffer mit einem Beinschuss vor. Fernandes verwandelt frei vor dem nordmazedonischen Keeper Dimitrievski eiskalt. Ausschlaggebend war ein haarsträubender Fehlpass im Mittelfeld der Nordmazedonier.

POL - SWE, 28. Minute: Robert Lewandowski kommt zum Abschluss, vergibt aber. Aber: Die Polen kommen dem schwedischen Tor langsam näher.

POR - MKD, 14. Minute: Liverpool-Stürmer Jota köpft für die Portugiesen nach einer Ecke aufs Tor. Der Aufsetzer geht drüber. Das war knapp!

POL - SWE, 18. Minute: Forsberg taucht nach einem einfachen Ballverlust der Polen im Mittelfrei vogelfrei vor dem Polen-Keeper Szczensny auf, doch der hält stark! Die beste Chance des Spiels. Die drauffolgenden zwei Ecken für die Schweden bringen eine weitere Großchance ein, aber nichts Zählbares.

POR - MKD, 17. Minute: Nordmazedonien mal vorne. Ein Freistoß aus dem linken Halbraum landet in den Armen von Portugal-Keeper Costa.

POR - MKD, 14. Minute: Ronaldo mit der Chance! Er bekommt den Ball schön in den Lauf gespielt und verpasst aus knapp 16 Metern das Tor mit seinem Flachschuss knapp. Das war die beste Chance bisher.

POL - SWE, 9. Minute: Auch aus Polen gibt es noch nicht wirklich Prickelndes zu berichten. Die Partie ist derzeit stark vom Zweikampf geprägt, nur eine Lewandowski-Halbchance steht im Buch. Das erinnert an das schwedische Playoff-Habfinale gegen Tschechien.

POR - MKD, 6. Minute: Die Teams tasten sich zu Beginn der Partie noch ab. Eine erste Flanke der Portugiesen von links verpasst Ronaldo knapp. Die Nordmazedoniner sind daraufhin im Ballbesitz.

ANPFIFF! Die Bälle rollen, in Portugal wie in Polen. Nordmazedonien hat gegen die Ronaldo-Elf in Portugal gar nichts zu verlieren. Die Polen um Bayern-Knipser bekommen es mit Schweden mit dem vermeintlich schwierigeren Gegner zu tun – andererseits kann Europameister Italien ein Lied davon singen, wie schwer sich Nordmazedonien bespielen lässt.

Update vom 29. März, 19.45 Uhr: Langsam wird es ernst! Die Aufstellungen sind da. So gehen Portugal, Nordmazedonien, Polen und Schweden heute ins Rennen um die letzten europäischen Plätze bei der Weltmeisterschaft in Katar. Wer jubelt heute Abend? Wer schaut in die Röhre?

WM-Qualifikation: Das Playoff-Finale Polen gegen Schweden im Live-Ticker - die Aufstellung

Polen: Szczensny – Bielik, Glik, Bednarek – Cash, Goralski, Moder, Bereszynski, Zielinski, Szymanski – Lewandowski

Schweden: Olsen – Krafth, Lindelöf, Danielson, Augustinsson – Karlström, Olsson, Kulusevski, Forsberg – Isak, Quaison

WM-Qualifikation: Das Playoff-Finale Portugal gegen Nordmazedonien im Live-Ticker - die Aufstellung

Portugal: Costa – Cancelo, Pereira, Pepe, Mendes, Fernandes, Moutinho, Otavio – Ronaldo, Jota, Silva

Nordmazedonien: Dimitrievski – Ristovski, Musliu, Velkovski, Alioski – Elmas, Bardhi, Ademi, Trajkovski, Ristovski, Kostadinov

Die letzte Chance für drei Superstars: Die WM-Playoffs im Live-Ticker

Erstmeldung vom 29. März: München - Länderspielpause ist langweilig? Von wegen! Dieser Fußball-Dienstag hat es mächtig in sich. Während die DFB-Elf mit den Niederlanden (hier im Live-Ticker) den ersten richtigen Gradmesser der Flick-Ära vorgesetzt bekommt, kämpfen in den WM-Quali-Playoffs drei absolute Topstars um die letzten europäischen Plätze bei der WM 2022 in Katar*: Cristiano Ronaldo, Robert Lewandowski, Zlatan Ibrahimovic – mindestens einer von ihnen muss heute seinen WM-Traum begraben.

Um 20.45 Uhr stehen zwei von eigentlich drei Playoff-Spielen an. Dabei treffen Cristiano Ronaldo und Portugal auf den Außenseiter Nordmazedonien, der den Europameister Italien im Halbfinale am vergangenen Donnerstag (24. März) sensationell mit 1:0 ausschaltete. Im zweiten K.o.-Spiel trifft Robert Lewandowski mit Polen auf Schweden. Wegen des russischen Angriffs tritt die Ukraine erst im Juni zum Halbfinale gegen Schottland an, der Sieger trifft dann auf Wales.

Finals der WM-Playoffs im Live-Ticker: Portugal muss gegen Italien-Schreck Nordmazedonien ran

Cristiano Ronaldo fliegt raus, da ist sich der Staatspräsident von Nordmazedonien sicher. „Mach dich bereit, du bist als Nächster dran“, twitterte Spitzenpolitiker Stevo Pendarovski in Richtung des Superstars aus Portugal vor der Partie gegen den Italien-Schreck. Ganz Nordmazedonien träumt nach dem Sieg gegen den Europameister vom nächsten großen Coup - und will unbedingt zur WM nach Katar.

„Im Moment ist der Fußball anders. Jeder kann jeden schlagen. Namen, Zahlen und Statistiken spielen keine Rolle“, sagte Portugals Joao Moutinho vor der Partie gegen das Zwei-Millionen-Einwohner-Land, das in der Weltrangliste nur auf Platz 67 steht. Zwar sollte Portugal durch das Debakel der Italiener gewarnt sein, aber die Favoritenrolle ist natürlich dennoch klar verteilt.

WM-Qualifikation: Die Playoff-Finals im Live-Ticker - Ronaldo zeigt sich gegen Nordmazedonien siegessicher

„Wir wissen ganz genau, dass wir in Katar dabei sein müssen“, sagte der Portugiese Bernardo Silva von Manchester City. Alles andere wäre eine Blamage, schließlich hat Portugal* seit 1998 keine WM mehr verpasst, während sich Nordmazedonien zuletzt erstmals für ein großes Turnier (EURO 2020) qualifizieren konnte. Ronaldo selbst ist sich sicher: „Es gibt keine WM ohne Portugal. Morgen ist ein Finale und wir sind bereit.“

Der Plan von Nordmazedonien dürfte klar sein: Alles geben, alles reinwerfen und irgendwie Ronaldo ausschalten. „Wir haben 90 Minuten Zeit, um unseren Kindheitstraum zu erfüllen, nicht nur unseren, sondern den des ganzen Landes“, sagte Mittelfeldspieler Elif Elmas. Und weiter: „Diese Chance dürfen wir nicht verpassen. Wir müssen auf dem Spielfeld brennen, um nach Katar zu kommen.“ Ezgjan Alioski meinte: „Wir wollen Ronaldos Karriere nicht vermasseln, aber wir glauben, dass wir gegen Portugal gewinnen können.“

Finals der WM-Playoffs im Live-Ticker: Polen gegen Schweden - Lewy gegen Zlatan

Vor dem alles entscheidenden Duell mit Schweden* konnten derweil die Polen* aufatmen: Lewandowski hat seine Knieprobleme rechtzeitig überwunden. Nachdem der Angreifer von Bayern München* das Länderspiel gegen Schottland noch verpasst hatte, kehrte er bereits am Sonntag (27. März) wieder ins Teamtraining zurück. Auch Ibrahimovic ist bereit, im Playoff-Halbfinale gegen Tschechien fehlte der Altmeister gesperrt.

„Eine WM ohne Zlatan ist keine WM“, hatte der Exzentriker ja schon vor vier Jahren gesagt, als er nicht zum WM-Kader der Schweden gehörte. Jetzt, mit 40, will es Ibrahimovic noch einmal wissen. „Ich spiele, bis jemand kommt, der besser ist als ich. Deshalb spiele ich immer noch“, sagte der Mann mit dem übergroßen Ego. Übrigens: Bereits am Freitag (1. April) steht die Auslosung für die Gruppenphase der Winter-WM in Katar* an. (jo/SID) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare