1. az-online.de
  2. Sport
  3. Fußball

Trotz frühem WM-Aus: Amazon zeigt bald Doku über DFB-Team mit Werder-Angreifer Niclas Füllkrug

Erstellt:

Von: Malte Bürger

Kommentare

Trotz des Ausscheidens der deutschen Mannschaft ist eine Doku über das Turnier bestätigt worden. Mit dabei ist auch Niclas Füllkrug von Werder Bremen.
Trotz des Ausscheidens der deutschen Mannschaft ist eine Doku über das Turnier bestätigt worden. Mit dabei ist auch Niclas Füllkrug von Werder Bremen. © Imago Images/Moritz Müller

Bremen – Wie es sich anfühlt, eine der Hauptfiguren einer Dokumentation zu sein, weiß Niclas Füllkrug nur zu gut. Schließlich spielte der Angreifer des SV Werder Bremen eine ganz zentrale Rolle im Sechsteiler „Ein Jahr Zweite Liga“, der im vergangenen Sommer Premiere feierte. Bald dürfte der 29-Jährige erneut häufiger auf dem Bildschirm auftauchen, denn das Unternehmen Amazon hält auch weiterhin an der Veröffentlichung einer Doku über das DFB-Team bei der WM in Katar fest – daran hat auch das frühe Aus der Auswahl nichts geändert.

„Wie angekündigt zeigt Prime Video 2023 eine ‚All or Nothing‘-Dokumentation über den Weg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft der Herren auf dem Weg zur WM in Katar und die Vorkommnisse vor Ort“, wird ein Amazon-Sprecher von der Deutschen Presse-Agentur zitiert. Im Frühjahr kommenden Jahres sollen die sechs Teile erstmals auf dem kostenpflichtigen Portal zu sehen sein, einen exakten Zeitpunkt für die Veröffentlichung gibt es allerdings noch nicht. Für alle Fans von Werder Bremen dürfte insbesondere die Teilnahme und das Auftreten von Niclas Füllkrug beim DFB sein.

Amazon-Doku über das WM-Aus von Deutschland mit Werder Bremens Niclas Füllkrug für 2023 bestätigt

Sicher ist, dass es nicht ausschließlich um die WM im Wüstenstaat gehen wird, sondern um die gesamte Zeit der Mannschaft seit der ähnlich verkorksten Weltmeisterschaft in Russland 2018. In der Reihe „All or Nothing“ gab es bereits Einsichten in die Arbeit von Borussia Dortmund, Bayern München oder Manchester City. Ein Wunsch wird sich allerdings nicht erfüllen: „Die Doku verfolgt uns bei unserem Ziel zurück an die Weltspitze. Es wird herausfordernd, emotional und am Ende hoffentlich erfolgreich“, hatte Bundestrainer Hansi Flick im vergangenen September erklärt. Bekanntlich kam es anders. Daran konnte auch ein blendend aufgelegter Niclas Füllkrug von Werder Bremen nichts ändern, der bei drei Kurzeinsätzen während der WM innerhalb von 66 Spielminuten zwei Treffer erzielte und ein weiteres deutsches Tor vorbereitete.  (mbü)

Auch interessant

Kommentare