U23-Trainer-Gespann bleibt Werder erhalten

Werder verlängert den Vertrag mit U23-Trainer Fünfstück

Nach dem Abgang von Co-Trainer Tim Borowski kann der SV Werder Bremen auch zwei Vertragsverlängerungen verkünden: Konrad Fünfstück und Marco Grimm werden auch künftig die U23 trainieren.
+
Nach dem Abgang von Co-Trainer Tim Borowski kann der SV Werder Bremen auch zwei Vertragsverlängerungen verkünden: Konrad Fünfstück und Marco Grimm werden auch künftig die U23 trainieren.

Bremen – Es hat etwas länger gedauert, doch jetzt ist es fix: Konrad Fünfstück bleibt auch in der kommenden Saison der U23-Trainer des SV Werder. Wie der Club am Freitagmittag mitteilte, wurde der auslaufende Vertrag des 40-Jährigen verlängert. Über die Laufzeit wurde jedoch keine Angabe gemacht. Auch Fünfstücks Assistent Marco Grimm (48) erhält einen neuen Kontrakt.

Werder Bremen hatte die Entscheidung um das Trainergespann lange offen gehalten, aber nicht etwa, weil die Arbeit mit der U23 in der Regionalliga Nord nicht erfolgreich gewesen wäre, sondern weil durch den Abstieg neue finanzielle Rahmenbedingungen entstanden sind. Doch Fünfstück, der 2019 die Nachfolge von Sven Hübscher angetreten hatte, bleibt. Und Sportchef Frank Baumann hofft auf weiterhin gute Ergebnisse – auf dem Platz und in der Talentförderung. „Konrad Fünfstück und Marco Grimm haben in den vergangenen zwei Jahren, die U 23 noch näher an den Bundesliga-Kader herangeführt. Sie entwickeln Einzelspieler sehr gut weiter, hätten mit ihrer Mannschaft in dieser Saison um den Drittliga-Aufstieg gespielt und nehmen für unsere jungen Nachwuchstrainer eine wichtige Vorbildrolle ein“, lobt der Sportchef auf „werder.de“.

Dabei war die vergangene Saison eine Spielzeit mit sehr begrenzter Aussagekraft. Die U23 bestritt in der zweigeteilten Regionalliga Nord nur acht Partien, ehe der Spielbetrieb wegen der Corona-Pandemie erneut abgebrochen werden musste. Aber immerhin: Von den acht Spielen verlor Werder Bremen kein einziges, gewann aber sechs. Das bedeutete Platz eins in der unvollendeten Süd-Staffel – und Baumanns Fantasie vom Aufstieg in die 3. Liga war nicht unberechtigt.

Konrad Fünfstück bleibt bei Werder Bremen: „Wir konnten einige Spieler in den Bundesliga-Kader schieben“

Mindestens genauso wichtig war aber, dass in Eren Dinkci und Ilia Gruev zwei weitere Nachwuchsspieler ans Profi-Team andockten und ihr Bundesliga-Debüt feierten. Konrad Fünfstück war und ist damit hochzufrieden: „Wir konnten die vergangene Saison mit der jüngsten Mannschaft aller Regionalligen in Deutschland in unserer Staffel als Erster abschließen sowie einige Spieler in den Bundesliga-Kader hochschieben. Wir freuen uns, dass wir daran gemeinsam weiterarbeiten können“, sagt der Coach in der Club-Mitteilung: „Eine so wichtige Funktion bei einem so großen Traditionsverein weiter einnehmen zu können, macht uns stolz.“

Vielleicht kommt Konrad Fünfstück mit der U23 jetzt erst so richtig in Fahrt, nachdem die Corona-Wirren das Team zwei Jahre in Folge ausgebremst hatte. Weil die Spielzeiten jeweils nicht zu Ende gebracht wurden, kommt Fünfstück in zwei Jahren nur auf 33 Pflichtspiele mit dem Bremer Nachwuchs. Die Gesamtbilanz: 17 Siege, neun Unentschieden und sieben Niederlagen bei einem Punkteschnitt von 1,82. (csa) Auch interessant: Offiziell - Co-Trainer Tim Borowski verlässt Werder Bremen! Und: Dank starker Rettungsaktion von Werder-Stürmer Josh Sargent - USA im Finale der Nations League! Außerdem: Fundamentale Zweifel an Werder Bremens Entscheidungen - Tim Borowski erklärt sein Aus!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare