1. az-online.de
  2. Sport
  3. Fußball

Nächster Neuzugang beim SV Werder Bremen: Oliver Burke kommt ablösefrei

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Björn Knips

Kommentare

Transfer-News: Werder Bremen und Sheffield United haben eine grundsätzliche Einigung darüber erzielt, dass Oliver Burke vom englischen Zweitligisten an die Weser wechselt!
Transfer-News: Werder Bremen und Sheffield United haben eine grundsätzliche Einigung darüber erzielt, dass Oliver Burke vom englischen Zweitligisten an die Weser wechselt! © Imago Images/Brian Tonks

Bremen – Am Mittwochnachmittag gab es die ersten Gerüchte, dann tauchte im Fan-Forum „Worum“ sogar ein Foto von der Vertragsunterzeichnung auf: Doch ist das Bild mit Oliver Burke in der Hauptrolle wirklich echt? Ja! Der SV Werder Bremen bestätigte am Abend, sowohl mit dem 25-jährigen Schotten als auch dessen Club eine „grundsätzliche Einigung“ über einen Wechsel erzielt zu haben. Es müssten nur noch Formalitäten geklärt werden. Der Stürmer wird nach Informationen der DeichStube fest verpflichtet und kostet dabei keine Ablösesumme. Sein Vertrag bei Sheffield United läuft noch ein Jahr, offenbar wollte der englische Zweitligist den Angreifer von der Gehaltsliste bekommen und gibt sich mit leistungsbezogenen Bonuszahlungen zufrieden. Am Donnerstagmorgen wird Burke mit seiner neuen Mannschaft von Bremen aus ins Trainingslager ins Zillertal reisen.

Update (30. Juni 2022): Der Transfer ist fix! Werder Bremen freut sich auf Oliver Burke! Das sagen der Neuzugang und Trainer Ole Werner!

Oliver Burke ist in Deutschland kein Unbekannter. In der Saison 2016/17 absolvierte er 25 Bundesliga-Einsätze für RB Leipzig, traf dabei allerdings nur ein Mal. Die Sachsen hatten für den damals 19-Jährigen eine Ablöse von 15 Millionen Euro an Nottingham Forest überwiesen und ließen ihn sofort wieder ziehen. Schließlich zahlte West Bromwich Albion genau die Summe, die Leipzig für Burke ausgegeben hatte. Doch auch dort lief es nicht für ihn. Es folgten zahlreiche weitere Stationen.

Transfer in Aussicht: Werder Bremen erzielt grundsätzliche Einigung mit Sheffield United über Wechsel von Oliver Burke

Zuletzt war der Angreifer seit Januar von Sheffield United an den FC Millwall, ebenfalls ein englischer Zweitligist, ausgeliehen. In 16 Partien gelangen ihm zwei Treffer, danach kehrte er zu seinem Club zurück. Aber nicht auf Dauer. Nun probiert Oliver Burke bei Werder Bremen sein Glück. Die Bremer setzen vor allem auf seine Schnelligkeit und seine Robustheit - und dass er wieder zu der Klasse findet, die ihn für so viele Clubs in der Vergangenheit interessant gemacht hat. Das Risiko hält sich bei den vereinbarten Modalitäten des Transfers dabei in Grenzen. (kni)

Weiter mit der letzten Meldung:

Transfer-News: Holt Werder Bremen Oliver Burke von Sheffield United?

Bremen – Bei der Suche nach einem weiteren Stürmer schaut der SV Werder Bremen auch auf die Insel. Nach Informationen der DeichStube hat der Bundesliga-Aufsteiger ein Auge auf den Schotten Oliver Burke geworfen. Das Problem: Der 25-Jährige besitzt beim englischen Zweitligisten Sheffield United noch einen Vertrag bis 2023, würde also eine Ablöse kosten. Doch da hat Werder mit der Verpflichtung des Dänen Jens Stage vom FC Kopenhagen seine Möglichkeiten bereits ausgereizt.

Die Bremer zahlen für den Nationalspieler Jens Stage nach Informationen der DeichStube vier Millionen Euro Ablöse. Für Burke müsste also eine andere Lösung gefunden werden. Sein Marktwert wird bei transfermarkt.de auf immerhin vier Millionen Euro geschätzt. Deswegen beschäftigt sich Werder Bremen parallel auch noch mit anderen Kandidaten.

Werder Bremen-Transfers: Wechselt nach Jens Stage auch Oliver Burke an die Weser?

Oliver Burke ist in Deutschland kein Unbekannter. In der Saison 2016/17 absolvierte er 25 Bundesliga-Einsätze für RB Leipzig, traf dabei allerdings nur ein Mal. Die Sachsen hatten für den damals 19-Jährigen eine Ablöse von 15 Millionen Euro an Nottingham Forest überwiesen und ließen ihn sofort wieder ziehen. Schließlich zahlte West Bromwich Albion genau die Summe, die Leipzig für Burke ausgegeben hatte.

Schon gelesen? Werder Bremen reist ins Trainingslager - alle Infos aus dem Zillertal im Live-Ticker!

Doch auch dort lief es nicht für ihn. Es folgten zahlreiche weitere Stationen. Zuletzt war der Angreifer seit Januar von Sheffield United an den FC Millwall, ebenfalls ein Zweitligist, ausgeliehen. In 16 Partien gelangen Oliver Burke zwei Treffer, danach kehrte er zu seinem Club zurück. Seine Zukunft ist offen. Sheffield würde ihn wohl ziehen lassen, die Frage ist nur, zu welchen Konditionen. Werder Bremen gehört zu den Interessenten. (kni)

Auch interessant

Kommentare