So viel sind die Zweitliga-Teams wert

Trotz Marktwert-Einbruch: Werder hat immer noch den wertvollsten Kader der 2. Liga

Der SV Werder Bremen hat den wertvollsten Kader in der 2. Bundesliga!
+
Der SV Werder Bremen hat den wertvollsten Kader in der 2. Bundesliga!

Bremen – Sportlich liegt das Team von Trainer Markus Anfang nach neun Spieltagen im Mittelfeld der 2. Bundesliga. In der Marktwert-Tabelle grüßt der SV Werder Bremen dagegen vom Platz an der Spitze: Die Grün-Weißen haben trotz eines erneuten Marktwert-Einbruchs noch immer den wertvollsten Kader aller Zweitligisten. Das geht aus den Daten des Branchenportals „transfermarkt.de“ hevor, das die Marktwerte der 2. Bundesliga nach rund einem Viertel der Saison für alle Clubs angepasst hat.

Der Gesamtmarktwert des Werder-Kaders liegt nun demnach bei 43,25 Millionen Euro. Zuvor betrug der Wert der Bremer Mannschaft noch 54,38 Millionen Euro – ein Einbruch um knapp 20 Prozent. Dennoch führt der SV Werder Bremen das Zweitliga-Ranking immer noch deutlich an. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der Hamburger SV (37,25 Mio. Euro) und der FC Schalke 04 (30,9 Mio. Euro). Wertvollste Spieler im Kader der Grün-Weißen sind Innenverteidiger Marco Friedl und Offensiv-Allrounder Leonardo Bittencourt – beide werden auf 4,5 Millionen Euro Marktwert geschätzt. (mwi) Lest auchMit Rückkehrer Niklas Schmidt in der Startelf? So könnte die Aufstellung von Werder Bremen gegen Darmstadt aussehen!

Die Marktwerte aller Zweitliga-Teams im Überblick (Stand: 16. Oktober 2021):

1.     Werder Bremen – 43,25 Millionen Euro

2.     Hamburger SV – 37,25 Mio. Euro

3.     Schalke – 30,90 Mio. Euro

4.     Fortuna Düsseldorf – 26,13 Mio. Euro

5.     Hannover 96 – 24,30 Mio. Euro

6.     1. FC Nürnberg – 24,08 Mio. Euro

7.     St. Pauli – 22,55 Mio. Euro

8.     Heidenheim – 18,90 Mio. Euro

9.     Holstein Kiel – 16,98 Mio. Euro

10. Paderborn – 16,05 Mio. Euro

11. Darmstadt 98 – 15,08 Mio. Euro

12. Jahn Regensburg – 14,95 Mio. Euro

13. Karlsruher SC – 13,10 Mio. Euro

14. FC Ingolstadt – 12,15 Mio. Euro

15. Dynamo Dresden – 12 Mio. Euro

16. SV Sandhausen – 11,85 Mio. Euro

17. Erzgebirge Aue – 10,73 Mio. Euro

18. Hansa Rostock – 9,98 Mio. Euro

Weiter zur letzten Meldung vom 2. September 2021:

Marktwerte: Werder Bremen hat den wertvollsten Kader der 2. Bundesliga

Bremen – Das Transferfenster ist zu, die Planungen fast aller Zweitligisten sind abgeschlossen. Speziell der SV Werder Bremen hat im Sommer einen enormen Kader-Umbruch erlebt. Mit der Last-Minute-Verpflichtung von Mitchell Weiser hat der Verein seinen sechsten externen Neuzugang unter Vertrag genommen. Demgegenüber stehen elf Abgänge aus dem Stammkader der vergangenen Bundesliga-Saison. Und obwohl es für die Bremer in Liga zwei sportlich bislang nur für Rang sieben gereicht hat, sind sie zumindest in einer anderen Kategorie Spitzenreiter: in der Marktwert-Tabelle.

Der Gesamtmarktwert des Werder-Kaders liegt laut dem Branchenportal „transfermarkt.de“ bei für Zweitliga-Verhältnisse beachtlichen 54,38 Millionen Euro. Damit übertrifft Werder Bremen den FC Schalke 04 (41,78 Millionen Euro) und den Hamburger SV (39,08) deutlich und führt das Zweitliga-Ranking an. Teuerster Spieler im Kader der Grün-Weißen ist Innenverteidiger Marco Friedl, der gerne zu Union Berlin gewechselt wäre. Sein Marktwert beträgt 7,5 Millionen Euro.

Dass die Bremer aufgrund ihres wertvollen Kaders zum Kreis der Aufstiegsfavoriten zählen, liegt eigentlich auf der Hand. Sportchef Frank Baumann will davon aber nichts wissen. Zu groß sei der Umbau des Kaders gewesen, als dass jetzt alles gleich reibungslos laufen könne. „Die Mannschaft muss sich erst noch finden. Da bitte ich um Geduld“, sagt er. Auch Trainer Markus Anfang stapelt diesbezüglich tief: „Ich sehe uns nicht als Top-Favorit.“

Marktwert-Tabelle: Werder Bremen hat das wertvollste Team der 2. Bundesliga

Klar ist: Die Marktwert-Tabelle muss nicht automatisch die sportliche Tabelle widerspiegeln. Das beweist die 2. Liga derzeit eindrucksvoll. „Krösus” Werder Bremen liegt nach fünf absolvierten Spieltagen mit zwei Siegen, zwei Remis und einer Niederlage auf Rang sieben. Die Aufstiegs-Konkurrenten Schalke 04* (9.) und der HSV (10.) rangieren sogar noch weiter dahinter. Wie es umgekehrt funktioniert, zeigen die vier an der Spitze liegenden Teams: Tabellenführer ist Jahn Regensburg, das im Marktwert-Ranking der 2. Liga mit 13,3 Millionen Euro nur Zwölfter ist. Auf den Plätzen zwei und drei folgen der SC Paderborn mit einem Kaderwert von 16,65 Millionen Euro (Platz 10 im Marktwert-Ranking) sowie der FC St. Pauli mit 21,25 Millionen Euro (Platz 7). Aufsteiger Dynamo Dresden, derzeit mit zehn Punkten auf Rang vier, weist sogar nur einen Kaderwert von 11,6 Millionen Euro auf - das bedeutet im Liga-Vergleich Rang 16! (mwi)

Die Marktwerte aller Zweitliga-Teams im Überblick (Stand: 2. September 2021):

1.   Werder Bremen – 54,38 Millionen Euro

2.   Schalke 04 – 41,78 Mio. Euro

3.   HSV – 39,08 Mio. Euro

4.   Düsseldorf – 28,83 Mio. Euro

5.   Hannover – 26,9 Mio. Euro

6.   Nürnberg – 22,73 Mio. Euro

7.   St. Pauli – 21,25 Mio. Euro

8.   Heidenheim – 19 Mio. Euro

9.   Holstein Kiel – 17,93 Mio. Euro

10. Paderborn – 16,65 Mio. Euro

11. Darmstadt 98 –14 Mio. Euro

12. Regensburg – 13,13 Mio. Euro

13. Karlsruhe – 12,58 Mio. Euro

14. Sandhausen – 12,3 Mio. Euro

15. Ingolstadt – 11,8 Mio. Euro

16. Dresden – 11,6 Mio. Euro

17. Aue – 10,35 Mio. Euro

18. Rostock – 9,13 Mio. Euro

*Ruhr24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Weiter zur letzten Meldung vom 21. Juli 2021:

Marktwert-Tabelle: Werder Bremen hat (noch) den wertvollsten Kader der 2. Bundesliga

Bremen – Der angekündigte große Kader-Umbruch beim SV Werder Bremen lässt nach dem bitteren Abstieg noch immer auf sich warten. Wenige Tage vor Beginn der Zweitliga-Saison stehen die Bremer personell längst nicht da, wo sie hinwollen. Doch wenn man so will, hat die bisherige Tatenlosigkeit auf dem Transfermarkt auch etwas Gutes. Weil die Bremer bisher nur vier Neue und vier Abgänge zu verzeichnen haben, sind sie vor Saisonbeginn plötzlich Spitzenreiter – in der Marktwert-Tabelle.

Mit 81,13 Millionen Euro Marktwert hat der SV Werder Bremen laut „Transfermarkt.de“ aktuell den wertvollsten Kader der 2. Liga. Kein Wunder, dass die Grün-Weißen bei Experten wie Mirko Slomka und Fans als heißer Aufstiegskandidat gelten. Aber: Noch sollen einige kostspielige Leistungsträger verkauft werden. Allen voran Ludwig Augustinsson (Marktwert: 10 Millionen Euro), Josh Sargent (8 Mio. Euro), Marco Friedl und Maxi Eggestein (je 7,5 Mio. Euro) gelten als heiße Verkaufskandidaten. Sportchef Frank Baumann hatte vor wenigen Tagen noch „15-20 Transfers“ bis Ende August angekündigt.

Dicht hinter Werder Bremen folgen auf den Plätzen zwei und drei der FC Schalke 04 (80,8 Millionen Euro) und der Hamburger SV (38,53 Millionen Euro). Rang vier belegt Fortuna Düsseldorf (26,83 Mio. Euro) vor dem fünftplatzierten 1. FC Nürnberg (24,43 Millionen Euro). Die beiden Abstiegsränge belegen die Aufsteiger Hansa Rostock (8,9 Millionen Euro) und der FC Ingolstadt (7,83 Millionen Euro). Zum Vergleich: Schalke 04 hat seit dem Abstieg im Gegensatz zu Werder bereits 20 Transfers (10 Neuzugänge und 10 Abgänge) abgewickelt.

Werder Bremen ist (noch) Spitzenreiter der Marktwert-Tabelle der 2. Bundesliga

Ozan Kabak, der mit 25 Millionen Euro mit Abstand wertvollste Spieler der Liga, ist derzeit noch beim FC Schalke unter Vertrag. Der Verteidiger, der in der vergangenen Rückrunde noch an den FC Liverpool ausgeliehen war, steht allerdings vor einem festen Transfer zu Premier-League-Spitzenclub Leicester City. Wechseln dürfte auch Amine Harit, der – zusammen mit Augustinsson – mit einem Marktwert von 10 Millionen Euro hinter Kabak den zweiten Rang im Vergleich der wertvollsten Zweitliga-Profis belegt. Der Kader-Marktwert der Königsblauen wird also aller Voraussicht nach noch stark sinken.

Trotz des höheren Gesamtmarktwertes weist Werder Bremen die Favoritenrolle im Kampf um den (Wieder-)Aufstieg von sich. „Ich sehe uns nicht als Top-Favorit. Mannschaften wie Schalke konnten länger planen und wenn man sieht, was sie für Neuzugänge geholt haben, haben sie einfach andere Voraussetzungen als wir“, stapelt Werder-Trainer Markus Anfang tief. Und das hat einen Grund: Das Gesicht der Bremer Mannschaft - und damit wohl auch der Gesamt-Marktwert - dürfte sich in den kommenden Wochen noch erheblich verändern. (mwi) Auch interessant: Japaner heiß auf Yuya Osako - wechselt Werder-Profi in die Heimat?

Die Marktwerte aller Zweitliga-Teams im Überblick (Stand: 20. Juli 2021):

1.   Werder Bremen – 81,13 Millionen Euro

2.   Schalke 04 – 80,8 Mio. Euro

3.   HSV – 38,53 Mio. Euro

4.   Düsseldorf – 26,83 Mio. Euro

5.   Nürnberg – 24,43 Mio. Euro

6.   Hannover – 21,15 Mio. Euro

7.   St. Pauli – 19,85 Mio. Euro

8.   Heidenheim – 18,55 Mio. Euro

9.   Holstein Kiel – 16,8 Mio. Euro

10. Paderborn – 15,28 Mio. Euro

11. Darmstadt 98 –13,18 Mio. Euro

12. Regensburg – 13,03 Mio. Euro

13. Karlsruhe – 12,93 Mio. Euro

14. Sandhausen – 11,8 Mio. Euro

15. Dresden – 10,85 Mio. Euro

16. Aue – 9,3 Mio. Euro

17. Rostock – 8,9 Mio. Euro

18. Ingolstadt – 7,83 Mio. Euro

Transfers: Wird Lirim Kastrati der nächste Neuzugang beim SV Werder Bremen?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare