1. az-online.de
  2. Sport
  3. Fußball

Während des Werder-Spiels gegen Holstein Kiel: Notarzt-Einsatz in der Ostkurve des Weserstadions

Erstellt:

Von: Daniel Cottäus

Kommentare

In der Ostkurve des Weserstadions kam es während des Heimspiels des SV Werder Bremen gegen Holstein Kiel zu einem Notarzt-Einsatz. Der Support der Fans ruhte daher für kurze Zeit.
In der Ostkurve des Weserstadions kam es während des Heimspiels des SV Werder Bremen gegen Holstein Kiel zu einem Notarzt-Einsatz. Der Support der Fans ruhte daher für kurze Zeit. © gumzmedia

Bremen - In einem Teil der Ostkurve des Weserstadions des SV Werder Bremen ist das Geschehen auf dem Rasen am Freitagabend kurzzeitig zur Nebensache geworden.

Wie der SV Werder Bremen in der Schlussphase des Heimspiels gegen Holstein Kiel (2:3) auf Twitter mitteilte, kam es auf den Stehrängen zu einem Notarzt-Einsatz, woraufhin die Fans den Support ihrer Mannschaft vorübergehend einstellten.

Werder Bremen: Notarzt-Einsatz während des Heimspiels gegen Holstein Kiel

„Der Geschädigte war ansprechbar und ist abtransportiert worden“, erklärte Werder Bremens Mediendirektor Christoph Pieper nach der Partie. Die Person hatte offenbar Herz-/Kreislauf-Probleme, war aber zu jeder Zeit ansprechbar und konnte das Weserstadion später selbst verlassen. Ein Aufenthalt im Krankenhaus wurde nicht notwendig. (dco) Schon gelesen? „Wenn wir so spielen, steigen wir natürlich nicht auf“ - die Stimmen zur Werder-Niederlage gegen Holstein Kiel!

Auch interessant

Kommentare