Nächster Pokal-Gegner RB Leipzig im Weserstadion

Werder und das DFB-Pokal-Halbfinale: Neunmal ist Bremer Recht

Der SV Werder Bremen steht nach dem Sieg gegen Jahn Regensburg zum neunten Mal in diesem Jahrhundert im Halbfinale des DFB-Pokal.
+
Der SV Werder Bremen steht nach dem Sieg gegen Jahn Regensburg zum neunten Mal in diesem Jahrhundert im Halbfinale des DFB-Pokal.

Es ist eine Bilanz, die sich wirklich sehen lassen kann – Werder Bremen und der DFB-Pokal, das passt in diesem noch recht jungen Jahrhundert ziemlich gut zusammen.

Seit dem Jahr 2000 haben die Bremer nun zum neunten Mal das Halbfinale des Wettbewerbs erreicht, was bei 22 Spielrunden (gerechnet von der Saison 99/00 bis zur laufenden Serie 20/21) eine mehr als beachtliche Ausbeute ist. Die Halbfinalsiege gegen Lübeck (2004) und gegen den HSV (2009) brachten später sogar den Titel ein, nach den Erfolgen in der Vorschlussrunde gegen die Stuttgarter Kickers (2000) und den FC Augsburg (2010) waren die Bayern im Endspiel aber jeweils zu stark. Gleich viermal verpasste Werder Bremen den letzten Schritt ins Finale – 2003 war kurz davor gegen Kaiserslautern Schluss, 2005 gegen Schalke sowie 2016 und 2019 jeweils gegen die Bayern. Am 30. April gegen RB Leipzig nehmen die Bremer nun ihren neunten Halbfinal-Anlauf in diesem Jahrhundert. (dco) Auch interessant: Marco Friedl verrät - Der Tipp zum goldenen Tor fürs DFB-Pokalfinale kam per Video! Und: So könnt Ihr das Bundesliga-Spiel von Werder Bremen gegen RB Leipzig live im TV sehen! So seht Ihr das DFB-Pokal-Halbfinale von Werder Bremen gegen RB Leipzig live im TV! Auch interessant: So könnte die Startelf-Aufstellung von Werder Bremen im DFB-Pokal-Halbfinale gegen RB Leipzig aussehen!

Zur letzten Meldung vom 06. April 2021:

Neuer Termin fix: Werder Bremens mögliches DFB-Pokal-Halbfinale gegen RB Leipzig verlegt

Bremen – Das mögliche Halbfinale im DFB-Pokal zwischen dem SV Werder Bremen und RB Leipzig wurde verlegt. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mit. Neuer Termin: Freitag, 30. April 2021, um 20.30 Uhr (live in der ARD und bei Sky).

Ursprünglich war die Halbfinal-Partie des DFB-Pokals zwischen dem Sieger aus dem Duell SSV Jahn Regensburg gegen Werder Bremen und RB Leipzig für Sonntag, den 2. Mai 2021, angesetzt worden. Um den Einzug ins Halbfinale zu schaffen, muss die Mannschaft von Cheftrainer Florian Kohfeldt aber zunächst das aufgrund mehrerer COVID-19-Erkrankungen abgesagte Viertelfinale gegen Jahn Regensburg am 7. April (18.30 Uhr) nachholen. Das zweite DFB-Pokal-Halbfinale bestreiten Borussia Dortmund und Holstein Kiel. Das DFB-Pokal-Finale in Berlin steigt indes am Donnerstag, 13. Mai 2021. (tst)

Letzte Meldung vom 15. März 2021:

Werder Bremen gegen RB Leipzig - Termin für mögliches DFB-Pokal-Halbfinale steht

Jetzt ist auch das mögliche DFB-Pokal-Halbfinale des SV Werder Bremen terminiert. Im Falle eines Sieges im Nachholspiel gegen Zweitligist SSV Jahn Regensburg würde das Team von Trainer Florian Kohfeldt am Sonntag, 2. Mai (20.30 Uhr), im Weserstadion auf RB Leipzig treffen. Das gab der DFB am Montagvormittag bekannt.

Um den Einzug ins Halbfinale zu schaffen, muss Werder Bremen aber zuerst das aufgrund mehrerer COVID-19-Erkrankungen abgesagte Viertelfinale am 7. April (18.30 Uhr) gegen Jahn Regensburg nachholen. Der Sieger des Duells tritt am 2. Mai zu Hause gegen RB Leipzig an. Das zweite DFB-Pokal-Halbfinale bestreiten Borussia Dortmund und Holstein Kiel tags zuvor. (mwi)

Zur letzten Meldung vom 09. März 2021:

DFB-Pokal-Halbfinals ausgelost: Nächster Gegner von Werder Bremen auf dem Weg nach Berlin wäre RB Leipzig

Bremen – Der nächste mögliche Gegner des SV Werder Bremen im DFB-Pokal steht fest. Sollte die Mannschaft von Cheftrainer Florian Kohfeldt das Nachhol-Spiel gegen Jahn Regensburg gewinnen, trifft Werder im Halbfinale im Weserstadion auf RB Leipzig.

Das ergab die Auslosung der DFB-Pokal-Halbfinals am Sonntagabend. Demnach trifft der Sieger aus dem Viertelfinale zwischen Werder Bremen und Jahn Regensburg, welches am 7. April nachgeholt wird, am 1. oder 2. Mai zu Hause auf RB Leipzig. Das zweite DFB-Pokal-Halbfinale bestreiten Borussia Dortmund und Holstein Kiel.

Letzte Meldung vom 6. März 2021:

Auslosung der Halbfinals live im TV: Wer wäre der nächste Gegner von Werder Bremen im DFB-Pokal?

Borussia Dortmund, Holstein Kiel und RB Leipzig heißen die möglichen Halbfinal-Gegner des SV Werder Bremen im DFB-Pokal. Noch steht aber gar nicht fest, ob die Bremer überhaupt in die Vorschlussrunde einziehen werden. Werders Viertelfinal-Partie gegen den SSV Jahn Regensburg war unter der Woche aufgrund von acht Corona-Fällen bei den Oberpfälzern abgesagt worden. Trotzdem steigt bereits am Sonntag live im TV die Auslosung der nächsten Runde

Dann überträgt die überträgt die ARD-Sportschau live ab 18.30 Uhr live die Ziehung der Halbfinal-Paarungen des DFB-Pokals. Losfee für Werder Bremen und Co. ist Bärbel Wohlleben. Die 77-Jährige ist die erste Frau, die ein von der ARD-Sportschau ausgezeichnetes „Tor des Monats“ erzielte. Ihr zur Seite stehen wird U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz. Er ist am Sonntag der Ziehungsleiter. Ausgetragen werden die Halbfinals am 1. und 2. Mai. Weniger als zwei Wochen später steigt dann am 13. Mai das Finale im Berliner Olympiastadion.

Auslosung live im TV: Möglicher DFB-Pokal-Halbfinal-Gegner für Werder Bremen und den SSV Jahn Regensburg gesucht

Bevor die Verantwortlichen des SV Werder Bremen sich Gedanken über ein mögliches Halbfinale machen, müssen die Grün-Weißen aber erst einmal ihre Hausaufgaben erledigen und den SSV Jahn Regensburg aus dem DFB-Pokal werfen. Die Anfang der Woche abgesagte Viertelfinal-Partie wird am Mittwoch, 7. April, nachgeholt. Weil sich der komplette Regensburger Kader - inklusive des Trainer- und Betreuerstabs - in 14-tägiger häuslicher Quarantäne befindet, müssen auch die kommenden zwei Zweitliga-Spiele gegen den VfL Osnabrück (bisher: Sonntag, 7. März) und gegen die SpVgg Greuther Fürth (bisher: Samstag, 13. März) verlegt werden. (mwi)

Die möglichen Halbfinal-Gegner des SV Werder Bremen in der Übersicht:

RB Leipzig (1. Bundesliga)

Borussia Dortmund (1. Bundesliga)

Holstein Kiel (2. Bundesliga)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare