1. az-online.de
  2. Sport
  3. Fußball

Termin fix: Werders DFB-Pokal-Duell beim SC Paderborn steigt am Mittwochabend

Erstellt:

Von: Mario Nagel, Marius Winkelmann

Kommentare

In der zweiten Runde des DFB-Pokals sind Christian Groß (links) und der SV Werder Bremen auswärts beim SC Paderborn gefordert - das letzte Duell der beiden Clubs gewannen die Bremer mit 4:3!
In der zweiten Runde des DFB-Pokals sind Christian Groß (links) und der SV Werder Bremen auswärts beim SC Paderborn gefordert - das letzte Duell der beiden Clubs gewannen die Bremer mit 4:3! © gumzmedia

Bremen/ Paderborn - Seit Sonntag ist klar: Der SV Werder Bremen muss in der zweiten Runde des DFB-Pokals beim Zweitliga-Tabellenführer SC Paderborn ran. Nun steht auch die Anstoßzeit fest! Das Team von Trainer Ole Werner tritt am Mittwoch, 19. Oktober, in der „Home Deluxe Arena“ an. Anstoß der Pokal-Partie ist um 18 Uhr.

Die zeitgenauen Ansetzungen gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Mittwochvormittag offiziell bekannt. Die DFB-Pokal-Partie des SV Werder Bremen beim SC Paderborn wird live beim Pay-TV-Sender Sky übertragen. Informationen zum Ticketverkauf für die Werder-Fans will der Bundesliga-Aufsteiger in Kürze auf seiner Vereinshomepage bekanntgeben. (mwi)

Weiter mit der bisherigen Meldung:

DFB-Pokal-Auslosung: Werder Bremen in der zweiten Runde beim SC Paderborn gefordert

Bremen - Lange mussten alle Beteiligten warten, jetzt steht der DFB-Pokal-Gegner des SV Werder Bremen fest: Die Grün-Weißen treten in der zweiten Runde des DFB-Pokals beim SC Paderborn an. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend im Rahmen der ZDF-Sendung „sportstudio reportage“.

Als Losfee fungierte dabei Paraschwimmer Josia Topf. Auf Werder Bremen, das Anfang August in der ersten DFB-Pokalrunde mit 2:1 beim FC Energie Cottbus gewonnen hatte, wartet mit dem SC Paderborn der Tabellenführer der 2. Bundesliga. „Das ist eine alles andere als leichte Aufgabe“, wird Werder-Trainer Ole Werner auf der Vereinshomepage zitiert. „Wir freuen uns auf die Aufgabe, wollen unserer Favoritenrolle gerecht werden und eine Runde weiterkommen.“

In der vergangenen Saison trafen Werder Bremen und der SC Paderborn in der zweiten Liga aufeinander - das Hinspiel im Bremer Weserstadion gewannen die Paderborner mit 4:1, das spektakuläre Rückrundenduell ging mit 4:3 an Werder. Clemens Fritz, Werders Leiter Profifußball, ist ob der Spiele in der jüngeren Vergangenheit gewarnt: „Es ist nie einfach, in Paderborn zu spielen. Wir wissen noch genau, was es für ein turbulentes Spiel das in der letzten Saison war. Wir sind gewarnt. Das wird ein hartes Stück Arbeit für uns, aber wir wollen natürlich die nächste Runde erreichen“, wird Fritz zitiert.

Werder Bremen muss in der zweiten Runde im DFB-Pokal beim SC Paderborn antreten - Trainer Ole Werner: „Wird ein hartes Stück Arbeit“

In das gleiche Horn bläst auch Werder-Mittelfeldspieler Leonardo Bittencourt: „Ich denke, da haben alle noch die Bilder vom letzten Mal im Kopf. Das war damals ein Wahnsinnsspiel. Und auch jetzt ist Paderborn wieder gut drauf. Das wird also alles andere als einfach. Aber klar, wir wollen weiterkommen.“ Und Marco Friedl, Kapitän des SV Werder Bremen, sagt gegenüber den Vereinsmedien: „Das ist ein interessantes und schweres Los. Paderborn ist in der Liga gut drauf. Wir werden da eine Top-Leistung brauchen, um weiterzukommen.“

Ausgetragen wird die zweite Runde des DFB-Pokals am Dienstag, 18. und Mittwoch, 19. Oktober 2022. Die Terminierung der einzelnen Partien steht noch nicht fest. Die Auslosung der zweiten DFB-Pokalrunde hatte sich verzögert, weil RB Leipzig und Bayern München ihre Erstrundenpartien erst Ende August ausgetragen haben. Grund dafür ist, dass der Supercup seit dieser Saison am Wochenende der ersten Runde des DFB-Pokals stattfindet. (nag)

Werder Bremen und Co.: Die zweite Runde im DFB-Pokal in der Übersicht

VfB Lübeck - 1. FSV Mainz 05

Stuttgarter Kickers - Eintracht Frankfurt

SV Elversberg - VfL Bochum

SV Waldhof Mannheim - 1. FC Nürnberg

Eintracht Braunschweig - VfL Wolfsburg

Hannover 96 - Borussia Dortmund

SC Freiburg - FC St. Pauli

RB Leipzig - Hamburger SV

FC Augsburg - FC Bayern München

SV Sandhausen - Karlsruher SC

TSG Hoffenheim - FC Schalke 04

VfB Stuttgart - Arminia Bielefeld

SC Paderborn - SV Werder Bremen

1. FC Union Berlin - 1. FC Heidenheim

SSV Jahn Regensburg - Fortuna Düsseldorf

SV Darmstadt 98 - Borussia Mönchengladbach

DFB-Pokal: Die weiteren Termine in der Übersicht

Achtelfinale: 31. Januar - 08. Februar 2023

Viertelfinale: 4. April - 5. April 2023

Halbfinale: 2. Mai - 3. Mai 2023

Finale: 3. Juni 2023 in Berlin

Auch interessant

Kommentare