Bremer Keeper an den SV Sandhausen verliehen

Werder-Trainer Kohfeldt über Corona-Infizierten Kapino: „Es geht ihm soweit gut“

Stefanos Kapino ist von Werder Bremen an den SV Sandhausen verliehen. Der Keeper  hat sich mit dem Corona-Virus infiziert.
+
Stefanos Kapino ist von Werder Bremen an den SV Sandhausen verliehen. Der Keeper hat sich mit dem Corona-Virus infiziert.

Bremen/Sandhausen - Es waren unerfreuliche Nachrichten, die den SV Werder Bremen da am Donnerstag aus Sandhausen ereilten: Stefanos Kapino, der Torhüter, den die Bremer bis Saisonende an den Zweitligisten ausgeliehen haben, hat sich mit dem Corona-Virus infiziert und befindet sich derzeit - ebenso wie der Rest des Sandhäuser Kaders - in häuslicher Quarantäne.

„Wir als Trainerteam und auch unsere Ärzte stehen im Austausch mit ihm. Er hat leichte Symptome, aber es geht ihm soweit gut“, berichtete Werders Florian Kohfeldt, Chefcoach des SV Werder Bremen, am Freitag während der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen RB Leipzig. Die Bremer sehen es als ihre Pflicht an, sich auch während der Leihe um den 27-Jährigen zu kümmern, der noch bis 2022 an der Weser unter Vertrag steht. „Auch wenn die Betreuung in Sandhausen sehr gut ist, sind wir natürlich für ihn da“, sagte Kohfeldt. Neben Stefanos Kapino haben sich beim SV Sandhausen noch drei weitere Spieler mit dem Corona-Virus infiziert, weshalb das Gesundheitsamt Rhein-Neckar die 14-tägige Quarantäne für den Tabellenvorletzten der 2. Liga anordnete. Sandhausens nächste Spiele gegen Greuther Fürth und den Hamburger SV wurden bereits abgesagt. (dco)

Zur letzten Meldung vom 08. April 2021:

Werder-Leihgabe Stefanos Kapino mit Corona infiziert

Sandhausen – Das Gesundheitsamt Rhein-Neckar hat den Zweitligisten SV Sandhausen wegen vier positiver Corona-Fälle innerhalb einer Woche in eine 14-tägige Quarantäne geschickt. Die kommenden zwei Spiele des Zweitligisten sind bereits abgesagt worden. Jetzt steht fest: Stefanos Kapino, Leihgabe des SV Werder Bremen, ist einer der Infizierten.

„As ‚Stef‘ is positive at Corona and I am not, we try to be in separate rooms for these days”, verriet Kapinos Frau Mirketa Vidali am Donnerstag im Sozialen Netzwerk Instagram. Kapinos Leihclub Sandhausen hatte bislang nicht offiziell verkündet, welche vier Profis positiv getestet wurden. Allem Anschein nach geht sich das Paar nun vorerst in der eigenen Wohnung aus dem Weg, da Kapinos Ehefrau bislang nicht positiv getestet ist. Über den Gesundheitszustand ihres Ehemannes machte Vidali keine Angaben.

Werder Bremen: Hat sich Stefanos Kapino bei WM-Quali mit Corona infiziert?

Stefanos Kapino könnte sich während der Länderspielreise mit der griechischen Nationalmannschaft, in deren Aufgebot der 27-Jährige nach starken Leistungen im Dress des SVS erstmals nach über drei Jahren berufen worden war, angesteckt haben. In der WM-Quali musste das Team in Spanien und zu Hause gegen Georgien ran. Außerdem hatten die Griechen ein Freundschaftsspiel gegen Honduras. Die Leihgabe des SV Werder Bremen kam in den Spielen nicht zum Einsatz. (mwi) Auch interessant: Vereinsrekord! Jetzt will Niklas Moisander mit Werder Bremen vor seinem wahrscheinlichen Abgang den „Pott“ holen! Und: Marco Friedl verrät: Der Tipp zum goldenen Werder-Tor in Regensburg kam per Video!

Zur letzten Meldung vom 07. April 2021:

Corona-Alarm: Werder-Leihspieler Kapino und Goller in Quarantäne

Bremen/Sandhausen/Karlsruhe - Der 2. Bundesliga droht im Saisonendspurt immer mehr ein Termin-Engpass. Neben dem Team des Karlsruher SC hat sich auch die Profi-Mannschaft des SV Sandhausen in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Somit sind auch zwei verliehene Spieler des SV Werder Bremen von der Quarantäne und dem möglichen Termin-Chaos betroffen: Sandhausen-Torwart Stefanos Kapino und Benjamin Goller vom KSC.

Nach Ivan Paurevic und Denis Linsmayer, die wegen positiver Corona-Tests bereits die Partie des SV Sandhausen gegen die Würzburger Kickers (1:0) am Sonntag verpasst hatten, sind am Dienstag noch zwei weitere Spieler positiv auf das Virus getestet worden. Das Gesundheitsamt Rhein-Neckar habe daraufhin eine zweiwöchige Quarantäne für die Profis des SVS um Werder Bremen-Leihgabe Stefanos Kapino angeordnet, teilte der Club am Mittwoch mit - beginnend mit dem vergangenen Sonntag und endend am 18. April. Der SV Sandhausen habe daher bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) die Absetzung der Spiele gegen Greuther Fürth (9. April) und den Hamburger SV (16. April) beantragt.

Werder Bremen: Leihspieler Stefanos Kapino und Benjamin Goller müssen mit ihren Clubs in Corona-Quarantäne

Am Dienstag hatte bereits der Karlsruher SC über einen weiteren Corona-Fall in seinem Profi-Kader informiert. Auch der Leih-Club von Werder-Profi Benjamin Goller habe sich in eine 14-tägige Isolation begeben. Diese gilt bis zum 20. April. Die Partien der Karlsruher gegen Fortuna Düsseldorf (10. April), Erzgebirge Aue (17. April) und den Hamburger SV (20. April) müssen demnach ebenfalls verlegt werden. (dpa/tst)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare