„Selecao“ gewinnt in Russland

Testspiel: Brasilien zeigt WM-Ausrichter Russland die Grenzen auf

+
Barcelona-Star Coutinho und seine Teamkollegen haben die Hausherren beim Gastspiel in Russland ordentlich durcheinandergewirbelt.

Kurz vor dem Duell mit Deutschland hat Brasilien ein Testspiel in Russland absolviert. Zwei Barcelona-Stars treffen beim souveränen Sieg gegen den Ausrichter der WM 2018.

Moskau - Vier Tage vor dem Kräftemessen mit Weltmeister Deutschland hat sich Brasiliens Nationalmannschaft mühelos in einem Testspiel bei WM-Gastgeber Russland durchgesetzt. Die „Seleção“ gewann am Freitag im Moskauer Luschniki-Stadion auch ohne den verletzten Superstar Neymar mit 3:0 (0:0). Miranda (53. Minute), Philippe Coutinho (62./Foulelfmeter) und Paulinho (66.) trafen knapp drei Monate vor dem WM-Start.

Der fünfmalige Weltmeister Brasilien trat ohne aktuelle Bundesligaprofis an und tat sich gegen die kompakt verteidigenden Russen nur zu Beginn etwas schwer. In der zweiten Halbzeit bestimmte die Mannschaft von Nationaltrainer Tite das Geschehen. Russlands Torwart Igor Akinfejew rettete zunächst zweimal, ehe Miranda von Inter Mailand einen Abpraller zur verdienten Führung nutzte.

WM-Kader von Deutschland 2018: Wer fährt mit? Wer ist Wackelkandidat?

Brasilien gewinnt mit vier ehemaligen Bundesligaprofis

Bei der „Sbornaja“ von Coach Stanislaw Tschertschessow saß der ehemalige Schalker Roman Neustädter auf der Bank, der Ex-Kölner Konstantin Rausch war nicht dabei. Die offensiv schwachen und ideenlosen Russen hatten in der zweiten Hälfte große Probleme, sich vom Druck der Brasilianer zu befreien. Coutinho vom FC Barcelona sorgte nach einer guten Stunde für die Vorentscheidung. Zum Einsatz kamen bei den Südamerikanern auch die früheren Bundesligaspieler Renato Augusto, Douglas Costa, Roberto Firmino und Pedro Geromel.

Russland eröffnet am 14. Juni gegen Saudi-Arabien die WM 2018*. In Gruppe A treten sie außerdem gegen Ägypten und Uruguay an. Brasilien beginnt drei Tage später in Gruppe E gegen die Schweiz und ist außerdem gegen Serbien und Costa Rica gefordert. Im nächsten WM-Test muss Brasilien am Dienstag (20.45 Uhr) im Berliner Olympiastadion gegen die DFB-Elf ran. Es ist das erste Aufeinandertreffen der A-Nationalteams seit dem historischen 7:1-Sieg Deutschlands im Halbfinale der WM 2014.

dpa

*tz.de ist ein Angebot des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare