1. az-online.de
  2. Sport
  3. Fußball

Suche nach HSV-Neuzugängen: Ist Jonas Boldt in Rom fündig geworden?

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

HSV-Sportvorstand Jonas Boldt auf dem HSV-Trainingsplatz neben dem Voksparkstadion
HSV-Sportvorstand Jonas Boldt arbeitet immer noch daran, den Kader von Trainer Tim Walter zu verstärken. © Michael Schwarz/imago

Das Transferfenster ist noch bis zum 31. August geöffnet. Es lohnt sich, Augen und Ohren offenzuhalten. So wie der HSV, der einen neuen Kandidaten haben soll.

Hamburg - Der erste Schritt auf dem Weg zu einem möglichen Aufstieg in die Bundesliga ist gemacht: Der HSV hat am ersten Spieltag der Zweiten Liga in Braunschweig gewonnen. Dennoch: Bis zur Rückkehr ins Fußball-Oberhaus ist es noch ein langer Weg - und der HSV-Kader noch nicht komplett. Bis zum 31. August 2022 kann der Club noch nachbessern.
Welchen Spieler aus Italien HSV-Sportvorstand Jonas Boldt im Auge hat, verrät 24hamburg.de.

Es ist bereits der zweite Kicker aus Italien, der in den Fokus der Hamburger geraten ist: Auch an Manuel de Luca soll der HSV Interesse haben. Er könnte den Sturm der Mannschaft von HSV-Trainer Tim Walter verstärken. Dafür allerdings müsste der HSV Geld ausgeben - und davon hat der Club aus dem Volksparkstadion derzeit eher wenig. Doch das könnte sich ändern: Macht Jürgen Klopp mit dem FC Liverpool den HSV reich? Eine Frage, die sich auftut, weil es Gerüchte um einen Ex-HSV-Spieler und den Klopp-Club gibt.

Auch interessant

Kommentare