Forsberg-Frau kritisierte RB-Coach

Nagelsmann nach Spielerfrau-Kritik: „Behandle Emil nicht wie Sch****“ - Auch Ex-Spieler erhebt Vorwürfe

Bundesliga: Julian Nagelsmann konterte kürzlich die öffentliche Kritik von Emil Forsbergs Freundin, nun teilt einer seiner Ex-Spieler gegen den RB Leipzig-Coach aus.

  • RB Leipzig-Spieler Emil Forsberg saß die letzten zwei Pflichtspiele auf der Bank.
  • Seine Frau erlaubte sich daraufhin einen Seitenhieb gegen Trainer Nagelsmann, der cool reagierte.
  • Nun wetterte ein Ex-Spieler von Julian Nagelsmann gegen seinen ehemaligen Coach.

„Was Lisa Müller beim FC Bayern kann, das kann ich schon lange“, muss sich Emil Forsbergs Frau Shanga Forsberg gedacht haben, als sie nach dem 0:0-Unentschieden der Leipziger beim FC Bayern eine Instagram-Story der passiv-aggressiven Art postete. Nun reagierte Nagelsmann auf den Vorfall - und wird kurze Zeit später von einem seiner Ex-Spieler scharf kritisiert. 

Forsberg-Frau schießt gegen Nagelsmann: Keiner solle ihren Mann „wie Dreck behandeln“ - Coach kontert lässig

Da ihr Ehemann Emil zum zweiten Mal binnen fünf Tagen das ganze Spiel von der Bank aus beobachtete, feuerte seine Frau wohl auf Instagram gegen Trainer Nagelsmann. „Es gibt keine Person auf dieser Welt, der es erlaubt ist, dich wie Dreck zu behandeln. Vergiss das nicht!“, hieß es auf dem Bild, das die 27-Jährige in ihre Instagram-Story postete. In der Story markierte die ehemalige Fußballspielerin (u.a. bei RB Leipzig)  das Profil ihres Ehemanns. 

„Ich habe mit ihm nicht drüber gesprochen, und glaube auch nicht, dass ich in der Bringschuld bin, mit ihm darüber zu sprechen“ so Nagelsmann, der verhältnismäßig locker auf die Situation reagierte. Er habe den Post „nicht zwingend“ auf sich bezogen, da er „keinen Menschen und auch Emil nicht wie Sch***e behandele, so wie es da stand.“ Der 32-Jährige sagte abschließend zu dem Thema, „Es soll jeder posten, was er für richtig oder nicht richtig hält. Wenn ich mich um alles kümmere, was im Internet steht, werde ich nicht mehr fertig.“

Nagelsmann in der Kritik: Ex-Hoffenheim-Spieler wettert gegen ehemaligen Trainer

Der Engländer Reiss Nelson kam im Sommer 2018 für ein Jahr als Leihgabe von Arsenal zur TSG Hoffenheim, wo Julian Nagelsmann über mehr als drei Jahre den Cheftrainerposten innehatte. Den erhofften Erfolg hatte Nelson in der Bundesliga jedoch nicht. Gegenüber dem Guardian sagte der 20-jährige Arsenal-Spieler, er habe unter dem heutigen RB-Trainer „die andere Seite des Fußballs kennengelernt.“ Weiter sagte er, „man kann nicht immer einen Trainer haben, der sich um einen kümmert oder merkt, wie es einem geht.“ Nagelsmann soll den damals 19-Jährigen fallen gelassen haben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Weihnachtsfeier with wifey ❤️

Ein Beitrag geteilt von Emil Forsberg (@eforsberg10) am

RB Leipzig ist ein Sammelbecken für deutsche Talente - nun steht ein weiteres auf der RB-Liste, doch die ganze Bundesliga bietet mit.

Zwischen Nagelsmanns Leipzigern und dem FC Bayern bahnt sich ein Mega-Deal an

, die Bayern waren sogar bereits an dem Youngster interessiert.

Trainer Nagelsmann gilt seit längerer Zeit als Kandidat für den FC Bayern

und nahm dazu Stellung. Für RB startet am Mittwoch die KO-Runde der Champions League: Im Achtelfinale spielt

RB Leipzig auf Tottenham Hotspur. Wir berichten im Live-Ticker.

ajr

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Matthias Balk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare