Haases „Pfiff der Woche“

Pfiff-Autor Marco Haase

Auf geht’s ins Fußball-Jahr 2017 – und „Haases Pfiff der Woche“ ist ganz dicht dran. An dieser Stelle geht’s um Schiedsrichter-Entscheidungen unter den Leitfragen: „Lohnt sich die Aufregung nach einem Pfiff? Oder fehlt es an Regelkenntnis?“ Der ehemalige Spitzen-Referee Marco Haase, seit 30 Jahren Unparteiischer und als Schiedsrichter und Assistent viele Jahre in der 3. u. 4. Liga aktiv, analysiert die Szenen mit der Frage: Warum ist es zu dieser Entscheidung gekommen? Marco Haase (46) ist DFB-Schiedsrichter-Beobachter und leitet Lehrgänge an der Sportschule des Niedersächsischen Fußball-Verbandes in Barsinghausen.

Rubriklistenbild: © Privatfoto

Pfiff extra: Die Nachspielzeit

Berlin/Bielefeld. In Berlin und in Bielefeld kassierten an diesem Erst- und Zweitliga-Wochenende einmal die Heimmannschaft (Hertha), einmal das …
Pfiff extra: Die Nachspielzeit

Eine wunderbare Wahrnehmung

Mainz. Eine der wertvollsten Wahrnehmungen des 21. Spieltages hat Schiedsrichter Deniz Aytekin in der 25. Minute im Mainzer Strafraum – ein wichtiger …
Eine wunderbare Wahrnehmung

Wenn der Referee die Zukunft erahnt

Mainz. Im Fußballsport gibt es eine Königsdisziplin, anhand derer sich schnell erkennen lässt, ob ein Schiedsrichter ein Guter oder ein sehr Guter …
Wenn der Referee die Zukunft erahnt
Wenn die Mimose die Hand auf dem Ball hat
Dortmund. Bundesdeutsche Torwarte gelten, etwa im Vergleich zu den hartgesottenen englischen Goalkeepern, als besonders wehleidig. Schon wenn sie im …
Wenn die Mimose die Hand auf dem Ball hat
Dreimal wird’s im Strafraum kribbelig
Frankfurt. Im brisanten Hessen-Derby hat es der Unparteiische Manuel Gräfe beim 2:0 der Frankfurter Eintracht gegen die Lilien aus Darmstadt mit …
Dreimal wird’s im Strafraum kribbelig

„Du fährst mit Abstand am besten“

Darmstadt. Bei der 1:6-Heimniederlage der Lilien gegen den 1. FC wechselt der Kölner Anthony Modeste in der 38. Minute die Sportart. Im Laufduell mit seinem Gegenspieler Aytac Sulu schlägt Modeste dem Darmstädter mit der Faust an den Kopf. Referee …
„Du fährst mit Abstand am besten“

Es wird Sommer in der Bundesliga…

Freiburg/Augsburg. Unsportlichkeiten machen den Fußball unattraktiv. Daher ist das Fußball-Regelwerk hier eindeutig: Jede Form des unsportlichen Verhaltens muss mit der Gelben Karte und im Wiederholungsfall mit Gelb/Rot geahndet werden.
Es wird Sommer in der Bundesliga…

Und nochmal dunkelrot

München. Es gibt Fouls, die tun beim Zugucken weh. In der 30. Minute beim 3:0 im Spitzenspiel zwischen Bayern und RB passiert ein Vergehen, für das die Rote Karte erfunden werden müsste, wenn es sie nicht schon gäbe.
Und nochmal dunkelrot

Rot, Rot, Dunkelrot

Frankfurt. Drei Tage vor seinem 47. Geburtstag hat es Schiedsrichter Günter Perl von der Münchener Sportvereinigung von 1906 beim 3:0 der Frankfurter Eintracht gegen Mainz 05 mit einer phasenweise umkämpfteren, alles andere als vorweihnachtlich …
Rot, Rot, Dunkelrot

Kleine Fouls, große Wirkung

Sinsheim. Der 15. Erstliga-Einsatz wird für den 27-jährigen Benjamin Brand aus dem fränkischen Unterspiesheim einer der schwierigsten.
Kleine Fouls, große Wirkung

„Black Friday“ für die „Schwarze Zunft“

Gelsenkirchen/Frankfurt. An diesem 14. Spieltag sehen wir in der ersten Liga zumeist gute und sehr gute Schiedsrichter- und Assistenten-Leistungen. Zum Beispiel auf Schalke (Deniz Aytekin und Team). Oder in Berlin (Harm Osmers und Team). Oder in …
„Black Friday“ für die „Schwarze Zunft“