1. az-online.de
  2. Sport
  3. Fußball

Nöte bei Bayer und Werder

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Tim Borowski fehlt Werder in Leverkusen. © dpa

Leverkusen - Bayer 04 Leverkusen und Werder Bremen haben vor ihrem Duell in der Fußball-Bundesliga am Sonntag (17.30 Uhr) arge Personalprobleme.

 Die Werkself muss ohne die vier Stammkräfte Michael Ballack, Stefan Kießling, Gonzalo Castro und Renato Augusto antreten. Dagegen hofft Bayer-Chefcoach Jupp Heynckes auf Hanno Balitsch, der im Europa-League-Spiel am Donnerstag bei Atlético Madrid (1:1) eine Oberschenkelprellung erlitten hat.

Neben Eren Derdiyok wird wohl im Angriff von Anfang an auch Nationalstürmer Patrick Helmes mitwirken. Kapitän Simon Rolfes nimmt dagegen zunächst wieder auf der Bank Platz. Die Leverkusener gewannen nur eines der vergangenen zehn Bundesliga-Spiele gegen Bremen.

Die Rekordspieler der Bundesliga

Bei den Gästen ist die Personalnot nicht weniger groß. Sie kommen vier Tage nach der 0:4-Pleite bei Inter Mailand mit dem letzten Aufgebot und nur 16 Spielern nach Leverkusen. “Ich setze erstmal die Brille auf, damit ich keinen Namen vergesse“, kommentierte Trainer Thomas Schaaf den Blick auf seinen Mini-Kader.

In Claudio Pizarro, Torsten Frings, Naldo und Clemens Fritz fallen wichtige Leistungsträger wegen Verletzungen aus. Zudem ist auch Tim Borowski (Leistenzerrung) nicht mit dabei. “Das Spiel in Leverkusen kommt für Tim noch zwei, drei Tage zu früh“, sagte Schaaf am Samstag nach dem Abschlusstraining. Weil auch Dominik Schmidt und Sandro Wagner wegen Knieverletzungen pausieren müssen, rücken Spieler aus der U23-Mannschaft in das Bundesliga-Aufgebot.

dpa

Auch interessant

Kommentare