Gespräche „auf Eis“ gelegt

Ähnlich wie beim FC Bayern: Hängepartie auch zwischen ter Stegen und Barcelona

Ähnlich wie Konkurrent Manuel Neuer konnte sich Marc-André ter Stegen mit seinem Arbeitgeber noch nicht auf einen neuen Vertrag einigen
+
Ähnlich wie Konkurrent Manuel Neuer konnte sich Marc-André ter Stegen mit seinem Arbeitgeber noch nicht auf einen neuen Vertrag einigen.

Der FC Barcelona stoppt die Vertragsgespräche mit Marc-André ter Stegen. Damit bleibt die Zukunft der beiden besten deutschen Torhüter weiterhin unklar, was auch an Corona liegt.

  • Der FC Barcelona unterbricht die Vertragsverhandlungen mit Marc-André ter Stegen.
  • Als Grund geben die Katalanen die unklare finanzielle Situation aufgrund der Corona-Krise an.
  • Spekulationen über das Interesse diverser Spitzenklubs erhalten neue Nahrung.

Barcelona - Die Gespräche zwischen dem deutschen Nationaltorhüter Marc-André ter Stegen und dem spanischen Meister FC Barcelona über eine mögliche Vertragsverlängerung sind „auf Eis“ gelegt worden. Wie die Sportzeitung Sport schildert, habe der spanische Meister entsprechende Gespräche mit dem Berater des deutschen Nationaltorhüters aufgrund der unklaren finanziellen Folgen und Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie ausgesetzt. 

Zuvor soll Berater Gerd vom Bruch bereits mehrere Angebote der Katalanen für den angeblich von anderen Spitzenklubs heiß umworbenen ter Stegen abgelehnt haben.

Marc-Andre ter Stegen: Einigung mit Barcelona - oder Wechsel?

Wie im Fall Manuel Neuer und dem FC Bayern könnte es auch hier ums liebe Geld bzw. die Vertragsdauer gehen: Dem Bericht zufolge bestehe auf beiden Seiten weiterhin der Wunsch auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit. Auch die Seite von ter Stegen verstehe die Situation des spanischen Tabellenführers, die Gespräche um eine Vertragsverlängerung aufgrund von Corona* zu unterbrechen. Die spanische Liga ruht aktuell wie alle anderen europäischen Topligen.

Dies ruft die Konkurrenz zur verstärkten Wachsamkeit auf: Schließlich gab es auch Gerüchte um ein Interesse des deutschen Rekordmeisters. Solange der Deal zwischen Neuer und dem FCB nicht in trockenen Tüchern ist, könnte also auch ter Stegen bei den Münchnern eine Option im Falle eines Weggangs des Nationalmannschaftsrivalen sein. Manuel Neuers Vertrag in München* endet schließlich im Sommer 2021. Und ter Stegen? Hat beim FC Barcelona noch ein Arbeitspapier bis Sommer 2022.

Corona: Vertragsgespräche mit ter Stegen pausieren - Konkurrenz lauert

Bereits seit knappen sechs Jahren steht der 27-Jährige nach seinem Wechsel von Borussia Mönchengladbach* in der iberischen Metropole unter Vertrag. Nach anfänglichen Problemen ist Marc-André ter Stegen inzwischen die klare Nummer eins. Wenn die Kugel ruht, hat der Nationalkeeper zumindest mehr Zeit für die Familie, kürzlich sprach er über die privaten Auswirkungen der Corona-Krise und seinen Nachwuchs:

Die Liste der vermeintlichen Interessenten an ter Stegen ist lang: Italiens Spitzenklub Juventus Turin, Frankreichs Abo-Meister Paris St. Germain und auch die Premier-League-Klubs Manchester City und FC Chelsea sollen Interesse haben. Bayern München* ist Stand jetzt nächste Saison auf der Torwartposition gut aufgestellt, soll beim Ex-Bundesliga-Keeper jedoch schon mal angeklopft haben.

PF

*tz.de ist ein Angebot des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare