1. az-online.de
  2. Sport
  3. Fußball

Lyon: Kapitän Cris gegen Bayern dabei

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Der Abwehrspezialist von Olympique Lyon, Cris, kämpft mit Lionel Messi um den Ball. Gegen die Bayern wird er im Rückspiel der Fußball-Chapions-League auch auf dem Platz stehen. © dpa

Lyon - Aufatmen bei Olympique Lyon: Der angeschlagene Abwehrchef Cris hat sich gut erholt und wird beim Halbfinal-Rückspiel der Champions-League am Dienstag gegen Bayern München mit von der Partie sein.

“Wir werden unser Maximum geben“, sagte der Kapitän auf einer Pressekonferenz am Montagabend in Lyon. Der Ex-Leverkusener meinte, er sei “sehr zuversichtlich“. Lyon dürfe allerdings die Fehler, die bei der 0:1-Niederlage in München gemacht worden seien, nicht wiederholen. “Wir sind uns alle darüber im Klaren, dass wir im Hinspiel nicht so aufgetreten sind, wie es nötig gewesen wäre. Wir haben nicht unser Spiel gespielt“, sagte der 32 Jahre alte Brasilianer, der von Fans und Medien in Lyon “der Polizist“ genannt wird. Man müsse vor allem mental gut vorbereitet auf das Feld im Stade Gerland gehen.

Man habe 90 Minuten Zeit, Tore zu schießen. Die Bayern seien aber ein “großartiges Team, das haben sie gegen Manchester United und gegen Florenz gezeigt“. Zu seiner Verletzung sagte Cris, er fühle sich gut und spüre keine Schmerzen mehr. Er sollte aber noch einmal vor dem Spiel getestet werden. Der brasilianische Nationalspieler hatte sich im Hinspiel in München eine Hüftprellung zugezogen und beim Training zudem einen Schlag aufs Knie erhalten.

Auch der zweite Stamm-Innenverteidiger, Jean-Alain Boumsong, ist wieder fit. Gute Nachrichten für Lyons Trainer Claude Puel, da der im Hinspiel in der Innenverteidigung eingesetzte Jérémy Toulalan nach der Gelb-Roten Karte von München gesperrt und Abwehrmann Mathieu Bodmer noch verletzt ist.

dpa

Auch interessant

Kommentare