Möglicher Neuzugang

HSV-Transfergerüchte: Wechselt Serdar Dursun von Darmstadt 98 zu Rothosen?

Jonas Boldt macht den HSV fit für eine weitere Saison in der zweiten Liga. Mögliche Verstärkung könnte Serdar Dursun werden. Der HSV gräbt am Darmstadt-Stürmer.

Update vom Montag, 3. Mai 2021, 7:10 Uhr: Hamburg – Etwas weniger als einen Monat, nachdem 24hamburg.de/hsv über einen möglichen Transfer von Serdar Dursun zum HSV berichtet hat, kommt neue Bewegung in einen Wechsel des Stürmers in den Volkspark. Wie die Bild-Zeitung berichtet, hat es ein Geheimtreffen zwischen dem 29-Jährigen und dem Hamburger Traditionsclub gegeben.

Dursun, der auch ein Angebot seines jetzigen Vereins Darmstadt 98 vorliegen hat, soll demnach einem Transfer in die Hansestadt gegenüber nicht abgeneigt sein. Vor allem aus privaten Gründen: Seine Familie wohnt in Hamburg, sein Bruder Serkan Dursun (20) spielt in der Zweiten Mannschaft des FC St. Pauli. Seine Frau Yasemin wäre in Hamburg wieder näher an ihrem Geburtsort Hannover. Und: Beim HSV besteht seit dem feststehenden Wechsel von Simon Terodde zum FC Schalke 04 im Sommer akuter Handlungsbedarf. Dursun wäre Top-Stürmer Nummer eins beim HSV.

HSV-Transfergerüchte: Zweitliga-Topstürmer von Darmstadt nach Hamburg?

Erstmeldung vom Freitag, 9. April 2021:

Hamburg – Sieben Spieltage stehen für den Hamburger SV* noch auf dem Programm. Dann ist die Entscheidung gefallen, ob die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune* den Aufstieg aus der Zweiten Bundesliga in die Erste Bundesliga schafft. Der HSV-Kader* für die kommende Spielzeit muss geplant werden – unabhängig von der Ligazugehörigkeit. Es verwundert also wenig, dass HSV-Transfergerüchte im Frühjahr 2021 an der Tagesordnung sind. Greift Jonas Boldt diesmal bei einem Torjäger zu, der auf dem Markt ist?

Fußballverein:Hamburger SV
Gegründet:29. September 1887
Stadion:Volksparkstadion
Kapazität:57.000 Plätze
Trainer:Daniel Thioune

HSV-Transfergerüchte: Droht Abgang von Simon Terodde? Torjäger aus der Zweiten Bundesliga als Ersatz?

In der Offensive hat der HSV wenig Probleme – zumindest in erster Linie. Simon Terodde* ist als Top-Torjäger der zweiten Bundesliga und damit bester HSV-Angreifer über jeden Zweifel erhaben. Allerdings gibt es auch um den 33-Jährigen ein HSV-Transfergerücht. Ein Club aus der Ersten Bundesliga ist am Stürmer interessiert. Ob es zu einem Wechsel kommt, steht in den Sternen. Bei einem Abgang Teroddes im Sommer wäre der HSV vorne ziemlich blank.

HSV-Kandidat: Der Hamburger Zweitligist will Serdar Dursun aus Damstadt als Ersatz für Simon Terodde verpflichten. (24hamburg.de-Montage)

Denn: Mit Bobby Wood* wird ein Angreifer den HSV nach dem Ende der laufenden Saison der Zweiten Bundesliga definitiv verlassen. Einen weiteren Offensivspieler hat der Club aus dem Volksparkstadion* mit Lukas Hinterseer* bereits abgegeben. Blieben noch Manuel Wintzheimer und Jeremy Dudziak*. Beide überzeugen allerdings eher als Vorlagengeber, womit ein aktuelles HSV-Transfergerücht passen würde: Verpflichtet der HSV Serdar Dursun? Schon vor diesem Gerücht wurde darüber gemunkelt, ob ein deutscher Nationalspieler zum HSV wechselt.

HSV-Transfergerüchte: Serdar Dursun ist nach Simon Terodde bester Torjäger der Zweiten Bundesliga

Der 29-jährige Torjäger hat in der aktuellen Spielzeit 16 Treffer erzielt und ist damit nach HSV-Stürmer Simon Terodde der zweitbeste Stürmer der Zweiten Bundesliga. Zudem bring Dursun schon allein aufgrund seines Alters jede Menge Erfahrung mit. Ein weiterer Vorteil: Der Vertrag des Torjägers läuft aus, damit ist Dursun ablösefrei und würde genau in das Schema passen, das bei HSV-Transfers zur neuen Saison angesagt ist.

Was den Angreifer und damit auch das HSV-Transfergerücht noch spannender macht: Serdar Dursun ist gebürtiger Hamburger. Aber er hat bislang noch nie für den Hamburger SV gespielt. Ehe es ihn aus der Hansestadt Hamburg* in die weite Fußball-Welt zog, kickte er in der Stadt von Elbe und Alster für den FTSV Lorbeer-Rothenburgsort, den SC V/W Billstedt und Concordia Hamburg.

HSV-Transfergerüchte: Trainer Daniel Thioune hat hohe Meinung vom Kandidaten

Einen solchen Spieler wird der HSV im Blick haben, zumindest aber intern einmal über den Namen diskutiert haben. Denn HSV-Trainer Daniel Thioune hat eine hohe Meinung von dem 29 Jahre alten Stürmer, der derzeit als HSV-Transfergerücht gehandelt wird. „Ich verfolge die Zweite Bundesliga schon ein paar Jahre. Er hat immer noch große Ziele und möchte sich unbedingt für die Nationalmannschaft qualifizieren. Das treibt ihn an“, sagt der Coach des Hamburger SV über Dursun.

Gerade in der Zweiten Bundesliga hat er schon die eine oder andere Duftmarke gesetzt.

HSV-Trainer Daniel Thioune über Serdar Dursun

„Gerade in der Zweiten Bundesliga hat er schon die eine oder andere Duftmarke gesetzt“, führt Daniel Thioune weiter aus – und könnte ja mal bei seinen eigenen Abwehrspielern nachfragen, wie gefährlich Serdar Dursun ist und ob er dem HSV gut zu Gesicht stehen würde. „Im Hinspiel haben meine Jungs das ganz gut gemacht“, erinnert sich der HSV-Trainer daran, dass Dursun im Hinspiel gegen den HSV nicht traf. Vielleicht trifft der ja bald für den HSV. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jan Huebner/imago images & Oliver Ruhnke/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare