1. az-online.de
  2. Sport
  3. Fußball

Transfer-Experte sicher: Harry Kane ist „Transferziel Nummer eins“ beim FC Bayern

Erstellt:

Kommentare

Der FC Bayern sucht nach einem Mittelstürmer. Einem Transfer-Experten zufolge sollen die Münchner aktuell in Kontakt zu Harry Kanes Berater stehen.

München - Beim FC Bayern klappt es vorne einfach nicht mehr. Die 0:1-Niederlage in Augsburg am vergangenen Samstag offenbarte erneut die Abschlussschwäche des Rekordmeisters, der nur drei Punkte aus den letzten vier Bundesliga-Spielen holen konnte. Die Verantwortlichen kündigten bereits umfassende Analysen an, an der Diskussion um eine echte Neun werden sie dabei wohl nicht vorbeikommen. Einem Transfer-Experten zufolge sollen die Münchner derzeit mit einem Wunsch-Offensivspieler in Kontakt stehen.

Transfer-Experte über Bayern-Wunschspieler Harry Kane: „Kann sich Wechsel wirklich, wirklich vorstellen“

Das meint zumindest Sky-Reporter und Transferexperte Florian Plettenberg. Mit dem englischen Format Football Daily sprach der Journalist intensiv über ein erneutes Bayern-Interesse an Harry Kane, der in den vergangenen Transferperioden auf der Liste beim FC Bayern gestanden haben soll. Weiter behauptete Plettenberg in der Sendung sogar, der Angreifer von Tottenham Hotspur wäre einem Wechsel an die Isar nicht abgeneigt. Er ist sich sicher: „Die Diskussionen haben bereits begonnen. Er ist Transferziel Nummer eins“.

Ein bekanntes Bild: Harry Kane beim Torjubel.
Ein bekanntes Bild: Harry Kane beim Torjubel. © Javier Garcia/imago

„Es gab Kontakt zwischen Bayern und Charlie Kane (Bruder und Berater, Anm. d. Red.). Harry Kane kann sich wirklich, wirklich vorstellen, zu den Bayern zu wechseln“, sagte Plettenberg zum aktuellen Stand der Dinge. In der nächsten Transferperiode soll der englische Nationalspieler demnach zum Thema werden, allerdings hängt dies „auch an der Leistung des Spielers in dieser Saison“.

FC Bayern müsste wohl Mega-Ablöse für Tottenhams Harry Kane aufbringen

Doch wie realistisch ist der Transfer? Harry Kane spielt seit seiner Kindheit bei Tottenham, hat den Verein bislang nur für Leihgeschäfte verlassen und ist seit 2013 fester Bestandteil des Kaders. Allerdings holte der dreimalige Premier-League-Torschützenkönig mit den Londonern keinen einzigen Titel. Sollte der 29-Jährige zeitnah zu einem Topklub wechseln, wäre die Wahrscheinlichkeit für einen Titelgewinn vermutlich höher.

Verhandlungen mit Kane könnten aber – wie so oft bei Topspielern aus England – an der Ablöse scheitern. Die Bayern hätten schon diesen Sommer wohl eine dreistellige Millionensumme aufbringen müssen. Kanes Vertrag bei den Spurs läuft noch bis 2024. Der Verein arbeitet Berichten zufolge an einer Verlängerung, hat es dabei allerdings nicht eilig. Ob der Deal eines Tages wirklich über die Bühne geht, ist also unklar. Eines steht jedenfalls fest: Ein echter Mittelstürmer würde den Bayern-Kader an der richtigen Stelle verstärken. (ajr)

Auch interessant

Kommentare