1. az-online.de
  2. Sport
  3. Fußball

Feuerwerkskörper: Verletzte im Fanblock

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

fans
Bengalisches Feuer sieht hübsch aus, ist aber in den Händen von dummen Menschen brandgefährlich. © AP

Bochum - Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern hatte für Fans des Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg beim Spiel ihrer Mannschaft in Bochum böse Folgen.

Wie das Bochumer Vorstandsmitglied Ansgar Schwenken nach dem Schlusspfiff der Partie am Samstag bestätigte, wurden dabei insgesamt acht Fußball-Anhänger verletzt. Zwei von ihnen erlitten schwere Brandverletzungen an den unteren Gliedmaßen und mussten deshalb umgehend in eine Bochumer Spezialklinik gebracht werden. Offenbar hatten einige Gäste-Fans Magnesium-Pulver entzündet, das von den Ordnungskräften nur schwer gelöscht werden konnte.

Vom Stadion zur Arena: So hießen Fußballtempel früher

“Das ist ein Unding. Da ist ein Schuss Dummheit dabei, den man verurteilen muss“, kommentierte Gäste-Coach Dieter Hecking die Vorkommnisse im Nürnberger Fan-Block kurz vor dem Anpfiff. Ähnlich erschüttert reagierte Nürnbergs Sportdirektor Martin Bader: “Da fehlt mir jedes Verständnis. Ich hoffe, dass die Verletzten wieder schnell auf den Damm kommen und dass die Polizei aussagekräftige Bilder hat.“

dpa

Auch interessant

Kommentare