1. az-online.de
  2. Sport
  3. Fußball

FC Bayern II: Freisinger Manuel Kainz fällt nach Knie-OP länger aus

Erstellt:

Von: Korbinian Kothny

Kommentare

Manuel Kainz wird dem FC Bayern in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen.
Manuel Kainz wird dem FC Bayern in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen. © Ulrich Wagner / Imago images

Die Amateure des FC Bayern München müssen in den kommenden Wochen auf ihren Torhüter Manuel Kainz verzichten. Der 20-Jährige verletzte sich im Training am Knie.

München - Rückschlag für Manuel Kainz. Der Amateur-Torhüter des FC Bayern München zog sich nach Vereinsangaben im Training eine Knieverletzung zu. Der 20-Jährige wurde bereits in der vergangenen Woche operiert und wird der Mannschaft von Martín Demichelis in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung stehen.

Kainz kam in der aktuellen Regionalliga-Saison bislang auf neun Einsätze, in denen er dreimal ohne Gegentor blieb. Am Wochenende wurde der gebürtige Freisinger bereits von Johannes Schenk vertreten. Insgesamt kamen schon vier Torhüter in dieser Saison zum Einsatz für die zweite Mannschaft des Rekordmeisters.

Manuel Kainz verlängerte erst Vertrag bis 2024

Kainz hatte erst vor Kurzem seinen Vertrag an der Säbener Straße bis 2024 verlängert. „Manuel ist ein Eigengewächs und ein echter Münchner. Wir freuen uns sehr, dass er seine Entwicklung bei uns fortsetzen und auch die nächsten Jahre für den FC Bayern im Tor stehen wird“, erklärte Holger Seitz, sportlicher Leiter am FC Bayern Campus, damals.

Der 20-Jährige spielt bereits seit der C-Jugend für den deutschen Rekordmeister. 2016 war er vom SE Freising in die bayerische Landeshauptstadt gewechselt. (kk) *tz.de ist ein Anhebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare