Grillfleisch, Bier und Rooney: Die besten Sprüche der Fußball-WM

1 von 40
„Die beste Gruppe seit den Beatles!“ (Die englische Tageszeitung The Sun zur englischen Vorrundengruppe mit den USA, Algerien und Slowenien)
2 von 40
„Ich werde demnächst einen Urlaub buchen - mit Reiserücktrittsversicherung.“ (Thomas Müller im Januar über seine Pläne für den WM-Monat Juni)
3 von 40
„Für den Gewinn des Titels fehlt der deutschen Mannschaft die nötige Reife. Weltmeister werden die Engländer.“ (Schalke-Trainer Felix Magath unmittelbar vor WM-Beginn)
4 von 40
„Das wird eine gute WM. Die Spieler müssen nämlich viel laufen, damit sie nicht erfrieren.“ (Franz Beckenbauer über die winterlichen Temperaturen bei den Abendspielen)
5 von 40
„Der WM-Ball ist ja kein Lederball mehr, sondern eine Mischung aus Marsstaub, Mondstaub, Gold und Platin.“ (Franz Beckenbauer über den offiziellen WM-Ball Jabulani)
6 von 40
„Wenn wir damals so einen Ball gehabt hätten, hätte ich Tor auf Tor gemacht.“ (Gerd Müller über neuen Liga-Ball, „Bruder“ des Jabulani)
7 von 40
„Wenn wir irgendwann mal Ronaldo, Kaka oder Messi haben, dann können wir auch dementsprechenden Fußball spielen.“ (Griechenlands Trainer Otto Rehhagel über seine Defensivtaktik)
8 von 40
„In Brasilien und Argentinien wachsen die guten Spieler auf den Bäumen.“ (Nochmal Otto Rehhagel)
9 von 40
„1994 hatten wir ein Team von Hinkebeinen, aus dem nur Romario herausragte. Wir haben hässlich gespielt und trotzdem die WM gewonnen. Schönes Spiel zählt nicht. Das Einzige, was zählt, ist der Gewinn des WM-Pokals.“ (Brasiliens Staatspräsident Luiz Inacio Lula da Silva über den „Rumpelfußball“ der Selecao)

Die besten Sprüche der Fußball-WM

Rubriklistenbild: © AP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare