1. az-online.de
  2. Sport
  3. Fußball

Das bringt die Fußball-Woche

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bayern-Logo
Der FC Bayern wird wegen mehrerer Corona-Infektionen auch weiterhin nicht vollständig trainieren können. © Peter Kneffel/dpa

Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen sind neben den aktuellen Spielen das Thema im Fußball. In Deutschland wird am Wochenende gespielt, im Ausland gibt es während der Woche Pokal-Wettbewerbe.

Berlin - Zum Auftakt des 19. Bundesliga-Spieltages kann Borussia Dortmund den Druck auf Spitzenreiter Bayern München noch ein wenig erhöhen - am Freitag eröffnet der BVB mit dem Verfolgerduell gegen den SC Freiburg die Runde.

Davor gibt es am Mittwoch im spanischen Supercup-Halbfinale den Klassiker zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid. Corona bleibt überall das große Thema.

Corona-Lage

Das Rückrundenwochenende hat deutlich gezeigt, welche Auswirkungen die Pandemie und die Omikron-Variante auf die Bundesliga haben. Beim FC Bayern kehrten zwar bereits Spieler nach deren Infektionen zurück - der Tabellenführer wird aber vor dem Spiel in Köln am Sonntag weiterhin nicht vollständig trainieren können. Es ist so gut wie sicher, dass in den Vereinen weitere Fälle auftreten werden. Immerhin: Helfen dürfte den Clubs, dass Bund und Länder die Quarantäne- und Isolationszeiten verkürzt haben. Notgedrungen gewöhnt hat sich der Fußball in Deutschland an die wieder so gut wie leeren Ränge in den Stadien.

Liga-Pokal England

Im Halbfinal-Rückspiel des englischen Liga-Pokals will der FC Chelsea beim Lokalrivalen Tottenham Hotspur am Mittwoch alles klarmachen für den Einzug ins Endspiel. Die Voraussetzungen dafür sind nach dem 2:0 aus dem Hinspiel vor einer Woche gut. Der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp hätte zuhause gegen den FC Arsenal eigentlich das Rückspiel bestreiten sollen. Weil das ursprünglich geplante Hinspiel in London wegen des Corona-Ausbruchs bei den Reds verlegt werden musste, ist die Partie am Donnerstag in Anfield nun das Hinspiel. Klopp und anderen Trainern wäre es vermutlich lieber, der Wettbewerb würde ganz gestrichen. Der Liga-Pokal gilt in England als unbedeutend, und wegen des ohnehin schon engen Terminplans auf der Insel empfinden ihn viele als lästig.

Zweitliga-Start

Nach fast vier Wochen Winterpause startet die 2. Liga in die spannende zweite Meisterschaftsserie. Sieben Clubs sitzen den beiden auf Rang eins und zwei platzierten Vereinen FC St. Pauli und SV Darmstadt 98 im Nacken. Allen voran die punktgleichen Hamburger SV und Schalke 04. Der HSV tritt bereits am Freitag bei Dynamo Dresden an, Schalke empfängt am Sonntag Holstein Kiel und setzt große Hoffnungen auf das Comeback von Torjäger Simon Terodde nach dessen Corona-Zwangspause. „Ich bin guter Dinge, dass er uns am kommenden Wochenende wieder zur Verfügung steht“, sagte Trainer Dimitrios Grammozis.

Afrika-Cup

Auch beim afrikanischen Kontinentalturnier in Kamerun spielt die Corona-Lage eine wichtige Rolle. Bei mehreren Teams hatte es vorab Fälle gegeben. In den Regularien ist festgelegt, dass ein Spiel angepfiffen wird, auch wenn ein Team nur elf Spieler zur Verfügung hat. Nach dem 2:1-Auftaktsieg des Gastgebers gegen Burkina Faso am Sonntag greifen auch die anderen Top-Teams wie Titelverteidiger Algerien ein.

Bundesliga-Spitzenspiel

Zweiter gegen Vierter, ewiger Bayern-Jäger gegen Überraschungsteam der Saison: Mit dem reizvollen Duell zwischen Dortmund und Freiburg wird am Freitag der 19. Bundesliga-Spieltag eröffnet. Für den BVB werden unschöne Erinnerungen wach, schon am zweiten Spieltag gab es für den neuen Coach Marco Rose und Torjäger Haaland beim 1:2 im Breisgau ein böses Erwachen. Wie damals nach dem 5:2 am ersten Spieltag geht Dortmund mit dem 3:2-Comeback in Frankfurt im Rücken in das Duell. Das Streich-Team muss hingegen das 2:2 gegen Bielefeld nach einer 2:0-Führung verdauen.

Supercup Spanien

Der Clásico findet diesmal in der Wüste statt. Die Vierer-Endrunde um den spanischen Supercup eröffnen am Mittwoch im saudi-arabischen Riad Real Madrid und der FC Barcelona. Rekordmeister und Liga-Spitzenreiter Real ist in dem Halbfinale Favorit gegen die angeschlagenen Katalanen mit dem deutschen Nationaltorwart Marc-André ter Stegen. Das zweite Halbfinale bestreiten am Donnerstag Meister Atlético Madrid und Athletic Bilbao, das Endspiel steigt am Sonntag. dpa

Auch interessant

Kommentare