1. az-online.de
  2. Sport
  3. Fußball

Eklat nach bitterem CL-Aus! PSG-Boss wütet offenbar durch die Katakomben: „Ich bringe dich um“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Florian Schimak

Kommentare

PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi (r.) soll nach dem CL-Aus wütend gewesen sein.
PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi (r.) soll nach dem CL-Aus wütend gewesen sein. © IMAGO / NurPhoto /PanoramiC

Real Madrid hat Paris Saint-Germain vorzeitig aus der Champions League geworfen - und damit den PSG-Boss Nasser Al-Khelaifi mächtig sauer gemacht.

München/Madrid - Was war das für eine Partie? Real Madrid hat tatsächlich Paris Saint-Germain aus der Champions League* geworfen - und das, obwohl die Königlichen eigentlich in drei Halbzeiten im Achtelfinale das schlechtere Team waren.

Dank eines Dreierpacks von Karim Benzema haben die Königlichen das Star-Ensemble von der Seine aber in der Königsklasse wieder viel zu früh eliminiert. Zumindest, wenn es nach dem Anspruch von PSG geht. Mit den Sommer-Transfers von Sergio Ramos, Gianluigi Donnarumma und allen voran Lionel Messi war bei PSG der Triumph in der Champions League nämlich fest eingeplant.

Als der Traum am Mittwochabend abermals vorzeitig platzte, soll es in den Katakomben des Santiago Bernabéu anschließend zum Eklat gekommen sein. So berichten verschiedene spanische Medien, dass Vereins-Boss Nasser Al-Khelaifi und Sportdirektor Leonardo nach Spielende wutentbrannt in die Schiedsrichterkabine wollten.

Champions League: Eklat nach Aus gegen Real Madrid! PSG-Boss wütet durchs Stadion

Dies gelang zunächst offenbar nicht, weil Al-Khelaifi sich kurioserweise in der Tür geirrt haben und den Raum des Real Zeugwarts gestürmt haben soll, wie die spanische Journalistin Monica Marchante vom TV-Sender Movistar berichtete. Erst anschließend fanden die PSG-Bosse den Weg in die Umkleide der Unparteiischen.

Schiedsrichter Danny Makkelie verfasste nach der Partie einen Bericht über die Vorkommnisse. Dabei schrieb der Niederländer, dass Al-Khelaifi und Leonardo „sehr aggressiv“ gewesen sein sollen. Als die beiden sich Zutritt in die Umkleide verschafften, sollen außerdem Schiedsrichterutensilien zerstört worden sein. Anschließend forderte der Referee Al-Khelaifi und Leonardo auf, die Kabine zu verlassen, woraufhin diese angeblich die Türe blockiert haben sollen.

Video: Nach Real-Triumph über PSG - Pochettino sah „klares Foul“ an Donnarumma

Der Grund für den Wutausbruch war das Tor von Benzema zum 1:1, bei dem die PSG-Bosse ein klares Foul des Franzosen an PSG-Keeper Donnarumma gesehen haben wollen. Angeblich soll der Ausraster sogar von einem Real-Mitarbeiter gefilmt worden sein. Als Al-Khelaifi dies bemerkt haben soll, drohte er dem Angestellten der Königlichen mit: „Ich bringe dich um“, woraufhin Leonardo wollte, dass das Video gelöscht wird.

Dies tat der Real-Mitarbeiter offenbar nicht, sondern schickte es an die UEFA, die den Vorfall nun prüfen will, wie die Marca am Donnerstag schreibt. Darüber hinaus soll sich Al-Khelaifi in den Katakomben weiter daneben benommen haben und erst von seinem Security-Personal beruhigt worden sein. Unklar blieb zunächst, ob Makkelie nur bedroht oder sogar tätlich angegriffen wurde.

Für PSG-Coach Mauricio Pochettino dürfte es in den kommenden Wochen auch ungemütlich werden. Zwar liegt die Start-Truppe aus Paris in der Ligue 1 klar vorne. Allerdings sind Neymar und Co. auch im Pokal bereits ausgeschieden - und nun jetzt also auch in der Champions League. (smk) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare