"Nicht zu 100 Prozent überzeugt"

Stanislawski wird nicht Trainer von Darmstadt 98

Holger Stanislawski hat sich gegen ein Engagement als Trainer von Darmstadt 98 entschieden. Foto: Christian Charisius
+
Holger Stanislawski hat sich gegen ein Engagement als Trainer von Darmstadt 98 entschieden.

Darmstadt - Der Fußball-Bundesligist Darmstadt 98 sucht einen Trainer, aber Holger Stanislawski will nicht. Er hatte nach eigener Aussage Zweifel.

"Wenn Verstand und Herz nicht zu 100 Prozent ja sagen, dann sollte man im eigenen Sinne und im Sinne des Vereins absagen", sagte der 47-Jährige "Sport1". Die Online-Ausgabe der Zeitung berichtete Heiligabend, der 47-Jährige habe sich trotz weit fortgeschrittener Gespräche gegen ein Engagement beim Tabellen-Letzten entschieden. Stattdessen wolle der ehemalige Trainer des Zweitligisten FC St. Pauli und des 1. FC Köln weiterhin eine Supermarkt-Filiale in Hamburg leiten.

Der im Sommer geholte Cheftrainer Norbert Maier musste in Darmstadt am 5. Dezember gehen, seitdem fungiert Ramon Berndroth als Interimscoach. Unter dem 64-Jährigen konnten die Hessen ihre Negativserie aber nicht beenden. Der Abstand zum Relegationsplatz beträgt nach 16 Spieltagen fünf Punkte.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare