1. az-online.de
  2. Sport
  3. Fußball

Auf der Zielgeraden: Platz HSV-Deal mit Nationalspieler?

Erstellt:

Kommentare

HSV-Sportvorstand Jonas Boldt im Gespräch mit HSV-Trainer Tim Walter.
„Jonas, ich brauche neue Spieler – wann kommt der nächste?“, scheint HSV-Trainer Tim Walter (rechts) hier Sportvorstand Jonas Boldt zu fragen, der ihm in Bezug auf einen Kicker noch eine Antwort schuldig bleiben muss. © Oliver Ruhnke/imago

Der HSV will seinen Kader verstärken und hat dabei auch einen Nationalspieler im Visier, der gerade sein Debüt gefeiert hat. Doch die Konkurrenz ist groß.

Hamburg - Das Training des Hamburger SV läuft schon wieder. HSV-Coach Tim Walter hat seine Schützlinge längst zur ersten Einheit in der Vorbereitung auf den Platz gebeten, komplett ist der Kader des Zweitligisten aber noch lange nicht.
Hinter den Kulissen arbeiten HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel daran, neue Spieler zu holen. Mit einem Nationalspieler ist der HSV dabei sehr weit. Warum es jetzt doch Probleme gibt, verrät 24hamburg.de.

Für die Hamburger könnten die nächsten Tage und Wochen auf dem Transfermarkt noch sehr interessant werden, schließlich gibt es noch etliche ungeklärte Personalien: So zum Beispiel die Frage, ob Josha Vagnoman zum VfB Stuttgart geht? Und wenn ja: Welche Summe bringt Vagnoman dem HSV als Ablöse ein? Dass das Geld, das der HSV so einnimmt, wieder investiert wird, steht außer Frage. Unter anderem braucht der HSV dringend Geld, um Ransford Königsdörffer zu holen, dessen Verein Dynamo Dresden eine Ablöse für den Stürmer fordert.

Auch interessant

Kommentare