Zweimal Silber und Platz vier

mad Genthin. Diese Ausbeute konnte sich sehen lassen. Mit zwei Silbermedaillen und einem vierten Platz kehrten die Kraftsportler des VfB Klötze am Sonnabend von den Landesmannschaftsmeisterschaften im Bankdrücken aus Genthin zurück. Während die Junioren und die Aktiven bis aufs Podest vordringen konnten, verfehlten die Senioren Bronze recht knapp. Zwar steuerte Günter Lüdecke mit 150 kg einen neuen Landesrekord bei, doch Rang drei ging mit 385,13 Relativpunkten weg. Klötze brachte es auf 372,71 Zähler.

Besser machten es die Aktiven des VfB. In den vergangenen drei Jahren wären die Klötzer mit ihrer Leistung vom Sonnabend, 499,89 Punkte standen zu Buche, Landesmeister geworden. Hellas Oranienbaum war vorgestern aber eine Nummer für sich (532,49). Mit Thomas Korell oder Sven Rogalski in unseren Reihen hätten wir gewinnen können“, schätzte VfB-Trainer Günter Lüdecke ein. Auch wenn die Junioren um Christopher Schulz bis auf Platz zwei vordringen konnten, war der Titel doch Lichtjahre entfernt. Die Klötzer kamen auf 350,00 Relativpunkte, Sieger Chemie Wolfen haute 414,75 Zähler heraus. Immerhin: Jan Grigat (175 kg) und Brian Bandau (142,5 kg) stellten in ihrer Alter- und Gewichtsklasse einen neuen Landesrekord auf. Das stimmt positiv für die WM, die in drei Tagen beginnt.

Senioren: Scholz (117,5 kg / 86,93 Relativpunkte), Faustmann (132,5 / 87,94), Grunert (157,5 / 97,43), Lüdecke (150,0 / 100,41).       Junioren: C. Schulz (115,0 / 77,33), S. Schulz (125,0 / 86,74), Bandau (142,5 / 88,11), Grigat (175,0 / 97,83).       Aktive: Beneke (150,0 / 111,21), Gäde (160,0 / 125,31), Bitter (235,0 / 139,05), Bohneberg (167,5 / 124,32).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare