FUSSBALL – TESTSPIELE Höherklassige Vertreter im Vorbereitungs-Modus

Zahlreiche Trainer zufrieden

+
Steffen Schmidt (links) ließ beim 3:0-Testspiel des SV Liesten gegen den SC Lüchow einige gute Möglichkeiten ungenutzt.

Altmark – Während sich der Oberligist 1. FC Lok Stendal oder die Landesligisten Möringer SV und der SSV Havelwinkel Warnau an diesem Wochenende im Pflichtspiel-Modus befanden, nutzten andere höherklassige Vertretungen der Region die Zeit, um Testspiele zu bestreiten.

Osterburger FC - Wittenberge/Breese 1:3 (1:1).

Der Osterburger FC hat das Kräftemessen gegen den brandenburgischen Landesklassisten FSV Veritas Wittenberge/Breese 1:3 (1:1) verloren. Bis zum ersten Tor der Gäste dauerte es etwas mehr als eine halbe Stunde. Durch einen Treffer von Christoph Poorten gerieten die Biesestädter auf eigenem Platz ins Hintertreffen (33.). Lennart Müller konnte vor dem Pausenpfiff für den OFC ausgleichen. Wittenberge/Breese ging kurz nach Wiederanpfiff erneut in Front. Bis zur Entscheidung dauerte es bis in die Schlussphase, als das 1:3 aus Sicht der Osterburger fiel.

Tore: 0:1 Christoph Poorten (33.), 1:1 Lennart Müller (42.), 1:2 Ibi Touray (49.), 1:3 Leon Antkowiak (85.).

SV Liesten - SC Lüchow 3:0 (2:0). 

Gegen den Bezirksligisten aus Niedersachsen zeigten sich die Liestener trotz zweier harter Trainingseinheiten am Freitag-Abend und Sonnabend-Vormittag gut aufgelegt. „Der Ball ist gut in den eigenen Reihen gelaufen und wir haben kompakt verteidigt. Wir haben sehr solide gespielt. Einzig die Chancenverwertung ist ausbaufähig“, zeigte sich Trainer Michael Piotrowski, dessen Elf bereits zur Pause höher hätte führen können, zufrieden. Zu Beginn der zweiten Halbzeit verhinderte Keeper Jonathan Gehrke mit zwei starken Reflexen einen möglichen Anschlusstreffer der Gäste. In der Folge erspielten sich die Hausherren zahlreiche Hochkaräter, die jedoch alle vergeben wurden. Vor dem Abpfiff traf Steven Beck per Foulelfmeter zum 3:0-Endstand.

Tore: 1:0 Norman Sebastian Grütt (17./ Eigentor), 2:0 René Mangrapp (21.), 3:0 Steven Beck (88./Strafstoß).

Heide Letzlingen - Heide Jävenitz 2:1 (1:0).

Im Duell zweier ersatzgeschwächter Mannschaften gab es auf dem kleinen Kunstrasenplatz nur wenige Torchancen. Neuzugang Florian Pöge brachte die Hausherren kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung, Naom Salam glich im zweiten Abschnitt für Gäste wieder aus. In der Schlussphase scheiterte Björn Bannier per Elfmeter an Jävenitz-Keeper Ferris Vollbeding, ehe dem Letzlinger nach einer Ecke per Kopf der Siegtreffer gelang.

Tore: Florian Pöge 1:0 (45.), 1:1 Salam Naom (71.), 2:1 Björn Bannier (89.).

TuS Wahrburg - SSV Gardelegen 3:3 (2:1). 

Gegen ersatzgeschwächte Gäste, die ihre gesamte Hintermannschaft ersetzen mussten, führte der Landesklasse-Vertreter zwischenzeitlich mit 3:1. Den besseren Start erwischten die Westaltmärker durch Sascha Enrico Gütte (11.). Vier Zeigerumdrehungen später unterlief Frank Fehse ein Eigentor – 1:1 (15.). Wahrburgs Kevin Assmann drehte die Partie per Doppelpack. Als vieles für einen Sieg der Randstendaler sprach, verkürzte Florian Scheinert. Gardelegens Neuzugang Igor Aleskvski besorgte das 3:3. „In der ersten Halbzeit hatten wir große Probleme in der Defensive, der zweite Durchgang lief für uns deutlich besser“, freute sich SSV-Co-Trainer André Stolle über die Steigerung des Landesligisten.

Tore: 0:1 Sascha Enrico Gütte (11.), 1:1 Frank Fehse (15./Eigentor), 2:1, 3:1 Kevin Assmann (36./Strafstoß, 66.), 3:2 Florian Scheinert (72./Strafstoß), 3:3 Igor Aleskvski (77.).

Kreveser SV - Blau-Weiß Klieken 5:1 (4:0). 

Alles klar in Halbzeit eins: Der Kreveser SV zeigte sich auf dem Osterburger Sportplatz gegen Blau-Weiß Klieken (Landesklasse 5) in guter Form. In den ersten 45 Minuten durfte der KSV vierfach jubeln. Krevese behielt die Kontrolle über die Partie, ließ es nach dem Seitenwechsel etwas ruhiger angehen und musste lediglich einen späten Gegentreffer hinnehmen.

Tore: 1:0 Rudolph Rosenkranz (11.), 2:0 Christian Rosenkranz (27./Strafstoß), 3:0 R. Rosenkranz (42.), 4:0 Nils Pieper (43.), 5:0 Jann Grünwald (72.), 5:1 Martin Schmidt (85.).

Eintracht Salzwedel - FC Mönichkirchen 1:1 (0:1). 

Zum Abschluss ihres Trainingslagers auf Mallorca bissen die Salzwedel noch einmal auf die Zähne und konnten dem Team aus Österreich ein Remis abringen. „Die Mannschaft hat die trainierten Inhalte sehr gut umgesetzt“, freute sich Trainer Helge Kietzke.

Tore: 0:1 (Strafstoß), 1:1 Stefan Heuer.

SSV Gardelegen II - SG Velsdorf/Mannhausen 3:0 (1:0). 

„Gegen einen guten Gegner haben wir eine ordentliche Leistung gezeigt und verdient gewonnen. Die Jungs haben die taktischen Vorgaben gut umgesetzt. Darauf lässt sich aufbauen“, zeigte sich SSV-Trainer Oliver Pabst zufrieden. Christopher Weinhold und zweimal Michel Rosenberger trafen für den Tabellenletzten der Fußball-Landesklasse.

Tore: 1:0 Christopher Weinhold (21.), 2:0, 3:0 Michel Rosenberger (69., 71.).

VON PATRICK NOWAK UND RENEE SENSENSCHMIDT

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare