Bogenschießen: Kleine Kuhfelder Abordnung bei Hallen-LM erfolgreich

Würdig vertreten

+
Ingo Belker, Rolf Bliesener, Fred Ludwig, Nadine Kautz und Henry Ulbrich standen für den Kuhfelder SV bei der Hallen-Landesmeisterschaft des BSSA an der Schützenlinie.

Kuhfelde. Bis Samstag hatten sich die Bogensportler des Kuhfelder SV und des BSV Salzwedel auf die Teilnahme an den Landesmeisterschaften des BSSA in Bitterfeld - Wolfen gefreut. Doch für 30 Bogensportler kam es anders.

Als sich die Schützen der ersten Gruppe in Kuhfelde trafen, wurden die Wettervorhersagen mit Schneeregen und dadurch spiegelglatter Straßen Wirklichkeit. Nach einer kurzen Beratung wurde die Reise schweren Herzens zu den LM abgesagt.

Nur fünf Bogensportler haben dadurch die Kuhfelder Farben vertreten, das aber würdig. Der Jagdbogensportler Henry Ulbrich reiste mit seinen Eltern schon einen Tag früher an. So konnte er entspannt die 2 x 30 Pfeile der DBSV Runde schießen. Mit 473 Ringen, die neue persönliche Bestleistung sind, wurde er in der u12m Landesmeister.

Die beiden neuen Kuhfelder Bogensportler aus Wanzleben, Nadine Kautz und Ingo Belkner, sowie der Magdeburger Fred Ludwig hatten Glück, eine kürzere Reise nach Bitterfeld zu haben. Rolf Bliesener entschloss sich kurzfristig die Fahrt von Kuhfelde nach Bitterfeld alleine anzutreten.

Nadine Kautz ging in der der ü40 Recurve an den Start, sie belegte mit 488 Ringen den zweiten Platz. Am Nachmittag schoss sie mit dem Blankbogen. Für ihre 380 Ringe erhielt sie in der Damenklasse die Goldmedaille.

Alle drei Kuhfelder Männer starteten in der Recurve ü45 Wertung. Rolf Bliesener freute sich über die Bronzemedaille. Er schoss gute 537 Ringe. Ingo Belkner kam mit 503 Ringen auf den sechsten, Fred Ludwig mit 488 Ringen auf den neunten Platz. Und zusammen siegte das KSV-Trio mit 1528 Ringen in der Mannschaftswertung.

Von Bärbel Gütschow

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare