Hallenfußball: Berg-Team überzeugt bei Turnier in Salzgitter

1. FC Lok wird Vierter

Die erste E-Jugend-Mannschaft des 1. FC Lok Stendal landete beim hochklassig besetzten Turnier um den DVI-Hallencup in Salzgitter auf dem vierten Platz. Foto: privat

red/cbu Salzgitter. Am Ende gingen den E-Jugend-Kickern des 1. FC Lok Stendal die Kräfte aus.

Beim DVI-Hallencup am vergangenen Wochenende in Salzgitter belegte das Team von Trainer Henry Berg den vierten Platz, hatte aber vor allem in der Vorrunde eine ansprechende Leistung gezeigt.

Ohne Torgarant Tom Lampe starteten die Ostaltmärker durch die Treffer von Mattes Flöther und Tim Dietrich mit einem 2:1-Erfolg gegen den MTV Wolfenbüttel ins Turnier. Gegen den SC Hannover reichte es trotz des 1:0-Führungstreffers von Tim Dietrich nur zu einem 1:1, ehe sich der 1. FC Lok mit 0:4 dem SC Verl geschlagen geben musste. Mattes Flöther und Tim Dietrich waren schließlich die Torschützen beim 2:1-Sieg über den BFC Dynamo. Zum Abschluss des ersten Turniertages spielten die Stendaler gegen Hannover 96 1:1-unentschieden (Tor: Alend Hassan).

Durch die beiden Vorrundensiege gegen den FC Brandenburg (1:0 durch Tim Dietrich) und den 3:0-Erfolg über den Goslarer SC, bei dem Philipp Werner und Mattes Flöther (2) einnetzten, spielte der SC Hannover gegen den FC Brandenburg nur 0:0, so dass Lok im Halbfinale stand.

Dort verlor das Berg-Team gegen den VfB Oldenburg mit 0:2 und zog auch im anschließenden Spiel um Platz drei den Kürzeren – 0:4 gegen Hannover 96. Das Turnier gewann schließlich der ganz souverän spielende VfL Wolfsburg. „Ziel war eine einstellige Platzierung. Dass es der vierte Rang geworden ist, spricht für den Kampfgeist der Mannschaft“, freute sich Berg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare