Fußball: Spielausfälle machen Landesklassisten zu schaffen / Training als Ersatz

„Wir sind bald Marathonläufer“

Der Fußball im Fokus – das ist den Kickern von Germania Tangerhütte (weiße Trikots) und Viktoria Uenglingen derzeit nicht so. Foto: Haack

bp Altmark. Es fehlt nicht mehr viel, dann können sich die Fußballer des Landesklassisten Germania Tangerhütte beim nächsten Marathon anmelden. „Wir sind bald schon Marathonläufer“, sagt Germania-Trainer Peter Borstel.

„Wie jeden Sonnabend Lauftraining“, steht für seine Kicker heute an. Denn das Spiel bei Tabellenführer SV Liesten fällt aus. 12, 13 Kilometer sollen seine Akteure wieder abspulen. „Meckern hilft nicht“, sagt Sylvio Demuth. Wieder spielt seine Mannschaft, Fußball-Landesklassist Viktoria Uenglingen, nicht. Das Spiel am Sonnabend gegen Germania Güsen fällt auch der winterlichen Witterung und den entsprechenden Platzverhältnissen zum Opfer. Also wieder Training. Schon gestern Abend bat Trainer Demuth seine Kicker zu einer Einheit, heute wieder. Auf dem Nebenplatz versteht sich.

Auch nicht auf eigenem Platz antreten wird der SSV Havelwinkel Warnau. Auf Warnaus Grün liegt Eis unter einer Schneedecke. Schnee und Eis behindert auch eine Partie in Tangermünde. Die dort beheimatete Saxonia spielt nicht gegen den Kreveser SV – Absage. Einzig die Begegnung von Rot-Weiß Arneburg beim SSV Gardelegen und die von Medizin Uchtspringe beim Schlusslicht SV Parey waren bei Redaktionsschluss noch fraglich. Blau-Goldbeck könnte heute bei Heide Letzlingen antreten. Ein geräumter Kunstrasenplatz soll ein Spiel möglich machen. Fußball statt Laufen. Das würde allen Kickern mehr Spaß machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare