VfL Kalbe bester Gruppenletzter: Brand zufrieden

„Wir haben uns richtig teuer verkauft“

bp Beetzendorf. Der VfL Kalbe war bester Gruppenletzter beim 24. Altmark-Masters im Hallenfußball. Dafür gab es in der Beetzendorfer Sporthalle freilich keinen Titel.

Mehr zum 24. Altmark-Masters:

Guter Fußball vor vielen Fans

Kräfte sparen für Draußen...

Baches verpasste Chance und Kreveses Alu-Show

Denis Brand, Trainer des krassen Außenseiters aus der Kreisoberliga, war dennoch nicht unzufrieden mit dem Abschneiden seiner Mannschaft. AZ-Sportredakteur Benjamin Post hat nach dem Vorrunden-Aus bei Brand nachgefragt.

Video: Das Finale des 24. Altmark-Masters

Ein Punkt ist besser als keiner. Trotzdem flog ihr Team in der Vorrunde aus. Was sagen Sie dazu?

„Wir haben uns richtig teuer verkauft. Wir haben 3:3 gegen Heide Letztlingen gespielt – ich bin stolz auf die Mannschaft. Auch die 1:2-Niederlagen gegen Saxonia Tangermünde – chapeau. Beim 0:4 gegen den TuS Schwarz-Weiß Bismark hat die Ordnung gefehlt. Ich bin mit unserer Leistung sehr zufrieden.“

Und das nach einem Kraftakt am Vorabend...

„Ja, wir hatten am Vorabend das vereinsinterne Glockenpokal-Turnier. Das hatten wir in den Beinen.“

Da hat die erste Mannschaft gewonnen, vor den Ehemaligen und den Altherren. Bei Masters waren die Gegner natürlich ein anderes Kaliber.

„Im Großen und Ganzen kann ich bei meiner Mannschaft nichts kritisieren. Das Niveau beim Masters ist seht gut und es herrscht eine schöne Stimmung. Kopf hoch und weiter geht es!“

Den kompletten Liveticker vom Turnier gibt es hier nocheinmal zum Nachlesen.

Fotos vom Turnier

Das 24. Altmark-Masters in Bildern, Teil 1

Das 24. Altmark-Masters in Bildern, Teil 2

Das 24. Altmark-Masters in Bildern, Teil 3

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare