FUSSBALL – LANDESLIGA: Warnau holt Rückstand auf und siegt

Weil die Moral stimmt

+
Jubel nach dem Sieg über Ilsenburg: Benjamin Döhring (v.l.), Hugo, Ricardo Hain und Stefan Heinrich ließen sich vom Warnauer Publikum feiern.

Warnau – Zweimal zurückgelegen, zweimal stark zurückgekommen und am Ende sogar gewonnen: Das letzte Saisonspiel des SSV Havelwinkel Warnau war ein Spiegelbild der fast kompletten Landesliga-Spielzeit.

Die Elf von Trainer Ralf Franke zeigte am Sonnabend gegen starke Gäste, dass der Teamspirit passt. Warnau gewann 4:3 (1:1) gegen den FSV Grün-Weiß Ilsenburg.

„In der Anfangsphase sind wir ein bisschen hinterhergelaufen.“ Ralf Franke musste eine gute Viertelstunde mit ansehen, wie routinierte Harzer die Partie bestimmten. Und auch verdient in Führung gingen. Nach einem Warnauer Ballverlust im Mittelfeld machte Ilsenburg das Spiel schnell. Marco Raue netzte in der 14. Minute unhaltbar ein. Ein Weckruf. Langsam bekamen die Havelwinkler Zugriff auf das Spiel. Als Ricardo Hain kurz vor der Strafraumgrenze zu Fall gebracht wurde, griff sich Benjamin Döhring den Ball. Und versenkte den fälligen Freistoß direkt im Torwarteck (27.). Was folgte, war eine Sturmoffensive der Gastgeber. Doch sowohl Hain als auch Kevin Schmoock vergaben mehrfach aussichtsreich. So ging es mit 1:1 in die Kabine. „Zur Halbzeit war ich nicht ganz zufrieden, da müssen wir einfach das zweite oder auch das dritte Tor machen“, konstatierte Franke.

In der zweiten Hälfte begegneten sich beide Teams auf Augenhöhe. Doch erneut ging Ilsenburg in Führung. Der Wind half beim Distanzschuss von Raue noch mit (51.). „Dass wir dann wieder so zurückkommen: Das geht nur, wenn alle klar in der Birne sind, sonst würdest du so ein Spiel verlieren“, freute sich der SSV-Coach über die Moral seiner Truppe. Jeder stand für den anderen ein. Erst brillierte Hain beim Ausgleich (64.). Dann kam die Zeit von Roman Arndt, der die erste Führung besorgte (81.) und wenig später für Döhring auflegte (82.). Als Ilsenburg auf 4:3 herankam, begannen bange Minuten. Doch Warnau rettete den verdienten Sieg über die Zeit.

„Hut ab vor den Jungs, so wollten wir uns von den Fans auch verabschieden. Der Verein macht so viel für uns“, war Franke glücklich. Nachdem sich die Mannschaft von den Fans feiern ließ, ging es noch weiter bei der Saisonabschlussparty. Da wurde Franke in den Pool geworfen.

Tore: 0:1 Marco Raue (14.), 1:1 Benjamin Döhring (28.), 1:2 Raue (51.), 2:2 Ricardo Hain (64.), 3:2 Roman Arndt (81.), 4:2 Döhring (82.), 4:3 Justin Habel (84.).

SSV Havelwinkel Warnau: Vicentin - Hugo, Schulz, Heinrich, Buricke - Döhring, Walther (51. Betker), Hensel (66. Brömme), Arndt - Schmoock, Meier (20. Hain).

Zuschauer: 201.

VON SABINE LINDENAU

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare