Handball-Oberliga Frauen: SG Seehausen spielt beim BSV „Spitfires“Magdeburg

Vorsicht, feuriger Drache ...

Tina Fischer trifft auf harte Gegenwehr. Die Rückraumspielerin und die SG Seehausen müssen sich am Sonnabend beim BSV „Spitfires“ Magdeburg wehren. Foto: Stephan

Seehausen. Das englische Wort „spitfire“ bedeutet ins Deutsche übersetzt so viel wie Hitzkopf, auch Feuerkopf oder Feuer speiender Drache. Klingt gefährlich. Wie sich die Handballerinnen der SG Seehausen gegen die Spitfires wehren, wird sich am Sonntag ab 14.

30 Uhr in der Sporthalle des Gymnasium Albert Einstein in Magdeburg-Olvenstedt zeigen. In der Oberliga tritt die SGS beim BSV „Spitfires“ Magdeburg an.

Uwe Willing hat die Gefahr erkannt. „Es kann alles passieren“, sagt der Betreuer der Seehäuserinnen vor dem Duell mit dem Frauen des BSV, die zumindest einen Respekt einflößenden Beinamen tragen. Was die Damen aus Magdeburg-Olvenstedt zu leisten im Stande sind, war beim jüngsten Spiel der Spitfires zu sehen. Vor zwei Wochen gewann der BSV in heimischer Halle mit 27:23 gegen den Thüringer HC II. Dabei wirkte der Sieger dynamisch und durchsetzungstark. Und genau mit diesem Erfolg begründet Willing die Warnung vor dem Konkurrenten aus der Landeshauptstadt, der in seinem Vereinswappen übrigens einen roten Drachenkopf positionierte.

Die Spitfires stehen als Tabellenneunter wie die SGS (11.) im Abstiegskampf. Dabei gelang auch Seehausen zuletzt ein 26:24-Sieg bei der TSG Calbe. Die Wischestädterinnen spielten dabei ruhig und holten auch immer wieder Rückstände auf, um letztlich als Gewinner von der Platte zu gehen. Doch pure Freude rief dieser zweite Saisonsieg nicht hervor. „Die Freude wäre noch größer gewesen, hätte der BSV nicht gegen die Reserve des Thüringer HC gewonnen“, merkt der SGS-Betreuer an. Aber immerhin fiel dem Abstiegskandidaten aus der Altmark eine Last von den Schulter, hatten sie doch zuvor nur das Hinspiel gegen die Calbenserinnen für sich entscheiden und fingen sich danach eine Niederlage nach der anderen ein.

In der Begegnung sieht Willing die vermeintlich feurigen Gastgeberinnen als ein „bisschen Favorit“ an. Leichte Vorteile werden der Mannschaft aus Magdeburg also eingeräumt. Mit einem Sieg übermorgen würden die Seehäuserinnen aber auf die bisher errungen Pluspunktzahl (sechs) kommen wider BSV. Und den Spitfires damit gefährlich nahe kommen. Doch aufgepasst: Drachen, Feuer- oder Hitzköpfe wissen sich zu wehren.

Von Benjamin Post

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare