FUSSBALL 3. LIGA

FCM mit wichtigem Sieg über Köln

Jubel nach dem Führungstreffer durch Marcel Costly (Mitte). Der FCM gewann das erste Spiel unter neuem Trainer.
+
Jubel nach dem Führungstreffer durch Marcel Costly (Mitte). Der FCM gewann das erste Spiel unter neuem Trainer.

Magdeburg - Gelungener Einstand für Thomas Hoßmang: Der 1. FC Magdeburg gewann am Sonnabendnachmittag sein Drittliga-Heimspiel gegen Viktoria Köln unter dem neuen Trainer mit 2:0 (1:0). Auch wenn es kein souveräner Sieg war, so war es doch einer des Willens.

Hoßmang, der wegen seines zweiten ausstehenden Corona-Tests auf Tribüne Platz nehmen musste, stellte die Mannschaft im Vergleich zur 1:3-Niederlage in Rostock auf zwei Positionen um. Für Philipp Harant und Brian Koglin liefen Timo Perthel und Mario Kvesic von Beginn an auf.

Doch vor der Geisterkulisse in der MDCC-Arena bekamen die Magdeburger zunächst nur wenig Zugriff auf die Partie. Die gefährlichenen Möglichkeiten hatten die Gäste. Bei einem Pfostenschuss (23. Minute) war das Glück auf der Seite der Platzherren. Viktoria Köln blieb aktiver. Bis zu einer Ecke für den FCM (29.). Kvesic trat an, die Gäste konnten nur blocken, er flankte erneut in den Strafraum, fand in Marcel Costly einen Abnehmer, der für die unerwartete 1:0-Führung sorgte. All der Ballast der zurückliegenden Wochen schien abzufallen. Plötzlich waren sie wieder da, die schmerzlich vermissten Magdeburger Tugenden: Kampf, Leidenschaft, Siegeswille. Die Hoßmang-Elf hätte durchaus nachlegen können, verpasste die Gelegenheit allerdings, sodass es mit der knappen Führung in die Pause ging.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Platzherren am Drücker, wollten nachlegen. Zwingende Gelegenheiten blieben allerdings aus. So kamen auch die Kölner wieder besser ins Spiel. In der 66. Minute bewahrte Morten Behrens im Magdeburger Tor seine Mannschaft vor dem Ausgleich, als er den Schuss des frei auf ihn zulaufenden Sven Kreyer parierte. Gut eine Viertelstunde vor Schluss bekam der FCM wieder mehr Zugriff, kombinierte sich teils gut durch bis in den Strafraum des Gegners. Doch belohnte sich nicht. Viktoria startete die Schlussoffensive, scheiterte aber ebenfalls. In der 90. Minute machte Anthony Roczen mit seinem ersten Treffer im FCM-Trikot dann alles klar, traf zum 2:0-Endstand.

Tore: 1:0 Marcel Costly (29.), 2:0 Anthony Roczen.

1. FC Magdeburg: Behrens - Costly (62. Jacobsen), Müller (65. Koglin), Perthel - Rother (83. Laprevotte), Gjasula, Preißinger, Bell Bell - Kvesic (65. Conteh) - Beck (83. Roczen), Bertram.

Viktoria Köln: Mesenhöler - Koronkiewicz, Dietz (82. Willers), Hajrovic, Carls - Klefisch (70. Kyere), Saghiri (58. Lewerenz) - Wunderlich, Handle (58. Holzweiler)  - Kreyer, Bunjaku. (70. Holthaus).

Mehr zur Partie lesen Sie am Montag in der Printausgabe der Altmark Zeitung.

Von Sabine Lindenau

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare