BASKETBALL – BEZIRKSLIGA Salzwedel gewinnt 59:40

Im vierten Viertel aufgedreht

+
Rayk Seemann (l.) steuerte neun Punkte zum 59:40-Sieg des PSV Salzwedel gegen Wolmirstedt III bei.

Salzwedel – Zum Abschluss der Saison in der Basketball-Bezirksliga gewannen die Männer des PSV Salzwedel in eigener Halle gegen die Baskets Wolmirstedt III mit 59:40 (27:27).

Dadurch beendete der PSV die Saison hinter den beiden Altmarkrivalen VfL Kalbe und BBC Stendal II auf dem dritten Platz.

Erfreulich viele Zuschauer hatten sich zum letzten Saisonspiel der Mannen um Spielertrainer Edgar Golcer eingefunden. Und diese sahen lange ein zähes Ringen um den Sieg, denn in den ersten drei Vierteln konnte sich keine Seite einen Vorteil verschaffen. Insbesondere aufgrund einer schlechten Trefferquote fanden sich die Hallenherren lange in der Verfolgerrolle wieder. Nach dem ersten Viertel lag der PSV mit 14:15 zurück, zur Pause stand es dann 27:27. Zu Beginn der dritten Periode führten die Gäste wieder mit 34:31, zum Ende des Viertels lag der PSV dann mit 40:36 vorn.

In den letzten zehn Minuten drehten die Einheimischen dann auf. Ludwig Gercke gelangen drei Dreipunktewürfe, die Abwehr mit den beiden langen Edgar Golcer und Sebastian Schönfelder eroberte viele Bälle, die vorn gut verwertet wurden. Den Gästen gelangen nur noch zwei Korberfolge und so siegte der PSV noch mit 59:40.

PSV Salzwedel: Benecke (8 Punkte), Geratz (10), Gercke (12), Golcer (10), Kramer, Reinschild, Schönfelder (6), Schulze, Seemann (9), Siatras (4).  sen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare