Fußball: Vorrunden zur Hallenlandesmeisterschaft der B-, C-, D- und E-Jugend: SSV Gardelegen und dreimal 1. FC Lok Stendal weiter

Vier altmärkische Mannschaften bei der Endrunde

Pascal Eggert (links) setzte sich mit den B-Junioren des SSV durch, Rosario Schulze und Tangerhütte schieden aus. Foto: Weber

twe Beetzendorf/Gommern. Mit Licht und Schatten verliefen die Vorrunden zur Hallenlandesmeisterschaft für die altmärkischen Nachwuchs-Fußballer. Am Sonntag ging es gleich in vier Altersklassen um die Tickets für die Endrunde. Der SSV Gardelegen (B-Jugend) und der 1.

FC Lok Stendal (C-, D- und E-Jugend) werden die altmärkischen Farben bei den Endrunden vertreten.

B-Jugend

Die B-Junioren des SSV Gardelegen fahren nicht nur zur Endrunde, sondern sicherten sich auch noch den ersten Platz der Vorrunde, die am Sonntag in Beetzendorf über die Bühne ging. Enttäuschend schnitt Eintracht Salzwedel ab, denn die Jeetzestädter landeten nur auf dem fünften Platz. Pech hatte hingegen der SV Germania Tangerhütte, der im letzten Turnierspiel gegen den Haldensleber SC das schon sicher geglaubte Endrundenticket noch aus der Hand gab. Ergebnisse: Gardelegen - Haldensleb. 3:1 Salzwedel - Tangerhütte 1:4 Bor. Genthin - Gardelegen 3:3 Haldensleber SC - Salzwedel 4:1 Tangerhütte - Genthin 2:1 Gardelegen - Salzwedel 3:1 Genthin - Haldensleber SC 2:2 Tangerhütte - Gardelegen 2:3 Salzwedel - Genthin 2:2 Haldensleb. - Tangerhütte 3:2 Endstand: 1. SSV Gardelegen 12: 7 / 10 2. Haldensleber SC 10: 8 / 7 3. Germ Tangerhütte 10: 8 / 6 4. Borussia Genthin 8: 9 / 4 5. Eintr. Salzwedel 5:13 / 1

C-Jugend

Bei den C-Junioren, die in Gommern aktiv waren, löste der 1. FC Lok Stendal als Tagessieger das Ticket für die Endrunde. Für den SV Eintracht Salzwedel wäre indes mehr als nur der vierte Platz möglich gewesen, denn die Jeetzestädter landeten am Ende nur einen Zähler hinter dem zweitplatzierten Burger BC. Ergebnisse: Salzwedel - Lok Stendal 0:1 Brettin/R. - Burger BC 0:1 Elbeu/WMS - Salzwedel 1:2 Lok Stendal - Brettin/R. 1:1 Burger BC - Elbeu/WMS 3:0 Salzwedel - Brettin/R. 0:1 Elbeu/WMS - Lok Stendal 0:3 Burger BC - Salzwedel 0:3 Brettin/R. - Elbeu/WMS 3:2 Lok Stendal - Burger BC 1:1 Endstand: 1. Lok Stendal 6: 2 / 8 2. Burger BC 5: 4 / 7 3. Brettin/Roßdorf 5: 4 / 7 4. Eintracht Salzwedel 5: 3 / 6 5. Elbeu/Wolmirstedt 3:11 / 0

D-Jugend

Lok Stendal heißt auch der Tagessieger bei den D-Junioren. Die Kicker aus der östlichen Altmark ließen in Gommern überhaupt nichts anbrennen, bestimmten eindeutig das Geschehen und ließen der Konkurrenz keine Chance. Nichts zu holen gab es hingegen für den VfB Klötze, der mit nur einem Zähler auf Rang fünf landete. Ergebnisse: Haldensleben - Genthin 3:2 Lok Stendal - VfB Klötze 6:1 Theeßen - Haldensleben 2:5 Genthin - Lok Stendal 1:5 VfB Klötze - Theeßen 3:3 Haldensleben - Lok Stendal 0:4 Theeßen - Genthin 0:1 VfB Klötze - Haldensleben 4:6 Lok Stendal - Theeßen 6:1 Genthin - VfB Klötze 5:1 Endstand: 1. Lok Stendal 21: 3 / 12 2. Haldensleber SC 14:12 / 9 3. Borussia Genthin 9: 9 / 6 4. SV Theeßen 6:15 / 1 5. VfB Klötze 9:20 / 1

E-Jugend

In Beetzendorf spielten die E-Junioren um die Endrundentickets. Schlussendlich bot der SV Theeßen eine starke Vorstellung und sicherte sich folgerichtig auch den ersten Platz. Auf Rang zwei landete der 1. FC Lok Stendal. Pech hatten die kleinen Kicker des FC Jübar/Bornsen, die genau wie Lok auf fünf Punkte kamen. Allerdings wiesen die Stendaler das knapp bessere Torverhältnis auf. Am Ende fehlten den Jübarern lediglich zwei Treffer. Die SG Pretzier landete auf dem fünften Rang. Ergebnisse: Wolmirstedt - SG Pretzier 1:1 FC Jübar/B. - SV Theeßen 0:2 Lok Stendal - Wolmirstedt 1:1 SG Pretzier - FC Jübar/B. 1:2 SV Theeßen - Lok Stendal 2:0 Wolmirstedt - FC Jübar/B. 1:1 Lok Stendal - SG Pretzier 3:0 SV Theeßen - Wolmirstedt 4:1 FC Jübar/B. - Lok Stendal 1:1 SG Pretzier - SV Theeßen 1:2 Endstand: 1. SV Theeßen 10:2 / 12 2. Lok Stendal 5:4 / 5 3. FC Jübar/Bornsen 4:5 / 5 4. Kali Wolmirstedt 4:7 / 3 5. SG Pretzier 3:8 / 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare