FUSSBALL AM SONNABEND

1:1 - Osterburger FC und Salzwedel bekämpfen sich

Osterburgs Maximilian Rieger und Salzwedels Lukas Biermann hatten Redebedarf
+
Emotionales Spiel: Osterburgs Maximilian Rieger (2. v. l.) und Lukas Biermann von Eintracht Salzwedel hatten etwas zu klären. Beide Teams trennten sich am Sonnabend in der Fußball-Landesklasse 1 mit 1:1.
  • Patrick Nowak
    VonPatrick Nowak
    schließen

Es war hitzig, nervenaufreibend und spannend bis zum Schluss: der Osterburger FC und der SV Eintracht Salzwedel haben sich am heutigen Sonnabend im Topspiel der Fußball-Landesklasse 1 mit 1:1 (1:0) getrennt.

Osterburg - Der OFC bestimmte ganz klar die ersten 15 Minuten. In dieser Phase hatte die gastgebende Mannschaft von Trainer David Rose mehr Spielanteile und verbuchte leichte Torannäherungen. Gefährlich wurde es, als Maximilian Rieger den Ball nach einer Ecke an die Latte köpfte (12.). Zwei Minuten später folgte dann das 1:0, das aufgrund der guten OFC-Anfangsviertelstunde und Salzwedels Abwesenheit auch völlig in Ordnung ging. Leon Franz vollendete einen Querpass im Strafraum (14.).

Danach hatte Salzwedel den ersten vernünftigen Angriff, erzielte auch ein Tor. Da war die Szene aber schon längst aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen worden. Der OFC, der sich spielerisch aus Drucksituationen befreite, verpasste dann das 2:0 nachzulegen. Eintracht-Keeper Denis Röhl klärte vor der Pause einen Kopfball von jakob Gernecke zur Ecke (37.). Mehr sollte vor dem Seitenwechsel nicht passieren.

In der zweiten Halbzeit wurde Salzwedel etwas besser. Und die Intensität der Zweikämpfe blieb auf beiden Seiten hoch. Keiner wollte einen Fehler machen. Die Mannschaften bekämpften sich daher energisch auf dem Platz, was neun Gelbe Karte dann auch im Spielprotokoll belegen. Nach einer Stunde hatte Osterburg Glück, dass Stefan Schmidt-Seifer nur den Pfosten traf. Nach einer Salzwedel-Halbchance Philipp Müller und einer Ecke, die an Freund und Feind vorbeiging, schlug die Eintracht dann zu.

OFC-Schlussmann Marc Brehmer, an sich in diesem Spiel fehlerfrei und immer auf der Höhe, unterlief ein Fehler. Er hatte den Ball nach einem Freistoß bereits gefangen, verlor ihn dann aber. Julian Seehausen schaltete schnell und drückte den Ball irgendwie über die Linie zum 1:1 (70.). Plötzlich war Salzwedel, das in Durchgang zwei mehr „Feldvorteile“ hatte, wie OFC-Coach Rose befand, wieder zurück. Vom Spielfeldrand wurde es immer lauter, die Partie immer hektischer. Sonderlich viel spielten sich dann nicht mehr auf dem Platz ab. Die fünf Minuten Nachspielzeit konnte keine der beiden Mannschaften für sich nutzen. Es blieb beim 1:1 im Spitzenspiel der Landesklasse 1.

Ergebnisse vom Sonnabend

Verbandsliga

SSV 80 Gardelegen - Fortuna Mageburg 3:1 (0:0)

Landesliga

VfB Ottersleben - TuS Bismark 0:2 (0:1)

SSV Warnau - TuS Magdeburg-Neustadt 5:1 (2:1)

Magdeburger SV Börde - Saxonia Tangermünde 2:4 (0:3)

TSV Bregenstedt - TuS Wahrburg 1:1 (1:1)

Landesklasse 1

MTV Beetzendorf - Rot-Weiß Arneburg 2:2 (2:0)

SV Liesten - 1. FC Lok Stendal II 3:5 (2:2)

Möringer SV - Rossauer SV (0:4)

Medizin Uchtspringe - Post SV Stendal 3:5 (0:2)

Landesklasse 2

SG Germania Güsen/Parey - Heide Letzlingen 2:0 (0:0)

Haldensleber SC II - Grün-Weiß Potzehne 5:0 (2:0)

Germania Tangerhütte - Blau-Weiß Gerwisch 4:1 (2:0)

Mehr zu den Spielen vom Wochenende lesen Sie in der Montagsausgabe der Altmark-Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare