FUTSAL – LANDESMEISTERSCHAFT Gardelegens B-Jugend wird Vierter

SSV verpasst eine Medaille

+
Denkbar knapp gescheitert: Mika Helmuth (rechts) und der SSV Gardelegen belegten Rang vier und schrammten haarscharf am Podest vorbei.

Beetzendorf – Die B-Junioren des SSV 80 Gardelegen sind bei der Endrunde zur Landesmeisterschaft im Futsal denkbar knapp an einer Medaille vorbeigeschrammt und mussten am Ende mit dem vierten Platz zufrieden sein.

Die SSV-Kicker um Trainer Michael Kutschki waren nach Abschluss der Partien punktgleich mit der JSG Bennstedt, verpassten allerdings aufgrund des schlechteren Torverhältnisses die Bronzemedaille.

Die Gardelegener starteten mit einem 1:1 gegen den FC Hettstedt in diese Endrunde, wobei David Scheinert nach einem Rückstand noch den Ausgleich erzielte. Dann folgte allerdings ein eher schwacher Auftritt gegen die JSG Bennstedt, denn hier mussten sich die Westaltmärker eine deutliche 0:3-Niederlage gefallen lassen.

SSV-Coach Michael Kutschki schien im Anschluss die richtigen Worte gefunden zu haben. Im Duell mit dem Haldensleber SC zeigten die Gardelegener ein anderes Gesicht. Malte Schönfeld brachte die Rolandstädter mit 1:0 in Führung und Mika Helmuth machte mit dem 2:0 kurz vor dem Ende den ersten Sieg perfekt.

Als nächstes bekamen es die Gardelegener mit der JSG Heidekicker zu tun. Hier reichte ein Treffer von Ylber Morina, um mit 1:0 die Oberhand zu behalten und drei weitere Punkte auf dem Konto zu verbuchen.

Damit hatten die Gardelegener noch alle Chancen, um im Kampf um die Medaillen ein Wörtchen mitzureden. In ihrem letzten Spiel stand den Westaltmärker allerdings der VfB Germania Halberstadt gegenüber, der bereits vor dieser Begegnung als neuer Landesmeister feststand. Beide Mannschaften lieferten sich ein spannendes Spiel, wobei die Halberstädter mit 1:0 in Führung gingen. Die SSV-Kicker setzten in der Folge alles auf eine Karte und drängten auf den Ausgleich. In der Endabrechnung hätte bereits ein Remis gereicht, um zumindest die Bronzemedaille in Empfang zu nehmen. Doch die Bemühungen der Gardelegener blieben gegen Halberstadt erfolglos, sodass es beim 0:1 blieb.

Im Gesamtklassement belegte der SSV Gardelegen den vierten Platz, obwohl die JSG Bennstedt das letzte Spiel verlor. Aufgrund des besseren Torverhältnisses hatte die JSG dann jedoch die Nase vorn und wurde hinter Germania Halberstadt sowie dem Haldensleber SC Dritter.

Statistik

Ergebnisse:

FC Hettstedt - SSV Gardelegen 1:1

JSG Heidekicker - Haldensleber SC 0:3

Germ. Halberstadt - JSG Bennstedt 1:0

JSG Heidekicker - FC Hettstedt 0:2

JSG Bennstedt - SSV Gardelegen 3:0

Haldensleber SC - Halberstadt 1:1

FC Hettstedt - JSG Bennstedt 0:2

Halberstadt - JSG Heidekicker 2:0

SSV Gardelegen - Haldensleber SC 2:0

Halberstadt - FC Hettstedt 1:0

Haldensleber SC - JSG Bennstedt 1:1

JSG Heidekicker - SSV Gardelegen 0:1

Haldensleber SC - FC Hettstedt 4:2

SSV Gardelegen - Halberstadt 0:1

JSG Bennstedt - JSG Heidekicker 1:2

Endstand:

1. Germ. Halberstadt 6:1 / 13

2. Haldensleber SC 9:6 / 8

3. JSG Bennstedt 7:4 / 7

4. SSV 80 Gardelegen 4:5 / 7

5. FC Hettstedt 5:8 / 4

6. JSG Heidekicker 2:9 / 3

Aufstellung:

SSV 80 Gardelegen: Schulze - Osmers, Kutschki, Morina, Helmuth, Schönfeld, Isik, Schubert, Teuber, Scheinert.

VON TOBIAS WEBER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare